Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Diskussionsforum-Angststörungen
Beiträge im Thema:
17
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Nadine, katarinchen, Joy, stefanie38, [marcel], Iris, biggix5

Saroten ein Medi wer Kennt es ?

Startbeitrag von Nadine am 16.02.2006 18:10

Hallo ihr Lieben , war heute ja beim Neurologen, der hat nur die Reflexe getestet, und mich zu meiner Angst gefragt, muß nächste Woche hin zum EEg. Ich habe von den Doc Saroten Verschrieben bekommen ohne zu fragen. Ich habe auch nach gefragt ob es Dusselig im Kopf macht(wegen der Kinder), Er meinte Nein. Jetzt die Nebenwirkungen. Sehr häufig zu Beginn der Behandlung. ,mundtrockenheit, verstopfte Nase. Müdigkeit,Benommenheit Schwitzen, Schwindel,niedrigerBd, Kreislaufschwäche,Beschleunigung des herzschlags, Herzrhythmusstörungen,Gereizheit, Srachstörungen,Zittern,Kopfschmerzen,GGGGGGGGGGGGGewichtszunahme, Ansteigen der Leberwerte(da kann ich auch einen Saufen, da steigen die auch, und Es brauch ich auch nicht.häufig:Hochstimmung und Erregungsleitungsstörungen des Herzens Angst wahnvorstelungen,Herzmuskelentzündung,Harnsperre usw usw, und das schon bei Sehr häufig. Da bin ich vom lesen halb Tot. Die werde ich nicht nehmen . Was sagt ihr dazu Nadine

Antworten:

... ehrlich...???.-.... bei den nebenwirkungen.. würd ich die net nehmen...
gegen was sollen die denn genau sein??

GLG steffi

von stefanie38 - am 16.02.2006 18:17
Depresionen, und das die Angst zurückt geht, Halt Enspannend

von Nadine - am 16.02.2006 18:20
... hmm.. ich weiss net... ich gehör ja auch zu denen die lieber keine medis nehmen... nur im äussersten notfall... alleräussersten notfall.. lol

hat den der arzt gesagt.. dass man sie ruhig nehmen kann.. dass sie allgemein gut verträglich sind..??...
vielleicht kannst sie ja halbieren.... wenn du bedenken hast...

ich glaube ich bin da keine grosse hilfe... :-/

von stefanie38 - am 16.02.2006 18:34
Warte auf Rückruf von meinen Ha . Der soll mich erstmal aufklären. Er kennt ja meine ganze Geschichte. Auch das mit den Es . Aber trotzdem lieben Dank.

von Nadine - am 16.02.2006 18:45
hallo Nadine,

gib doch das Saroten bei google ein, so kannst Du alles darüber lesen, meist beim NetDoctor.

Das Saroten ist ein altbekanntes und sehr häufig verschriebenes Medikament.

Vielleicht sprichst Du mit dem Arzt, ob es nicht was anderes gibt, wie z. B. das Fluctin oder Zoloft.

Marcel

von [marcel] - am 16.02.2006 18:56
Puh, das klingt wirklich sehr heftig Nadine. Also ehrlich, da wär ich zu feig dazu, bei den NW.

Schönen Abend,
Joy

von Joy - am 16.02.2006 19:03
Hallo ihr, also mein Ha hat zurück gerufen und mir gesagt, das ich es unbedenkt nehmen darf. Was sagt ihr dazu? freue mich auf jede Antwort

von Nadine - am 16.02.2006 19:30
Hallo,

also Ich nehme ja das Insidon, und da stehen genau die gleichen Nebenwirkungen drin. Ich hatte aber nicht 1 davon. Und mir geht es sehr gut damit.

In jedem Medi stehen ja eine ganze Liste an eventuellen Nebenwirkungen drin. Lest mal den Beipackzettel von der Pille durch, da erschrickt man auch ganz schön, und trotzdem nimmt sie jeder als selbstverständlich ein.

Du kannst die Medis doch einfach mal ausprobieren, dann siehst Du ob du sie verträgst oder nicht.

Liebe Nebenwirkungsfreie Grüsse biggix5



von biggix5 - am 16.02.2006 19:57
paß mal auf: Nebenwirkungen KÖNNEN sein, müssen aber nicht. Bei manchen Medis ist es so, das es einen die ersten 2-3 Wochen schlechter geht, das die Angst da ansteigen kann, das unangeheme Symptome auftreten. Aber all das ist AUSHALTBAR und nicht ungewöhnlich!
Nach dieser Zeit wird es Dir deutlich besser gehen.
Entscheide doch danach, wie sehr Du im Moment unter Deiner Angst leidest. Ist es so schlimm das Du Dich stark beeinträchtigt fühlst, so nehm das Medi.

von katarinchen - am 16.02.2006 20:45

@katrin

Katrin, Du hast Recht, mir geht es ja total mies, und ich werde heute eine nehmen, aber die Angst ist so groß.

von Nadine - am 17.02.2006 09:49

Re: @katrin

Ich drück dir die Daumen Nadine!
Das wird wieder und nach einiger Zeit geht´s dir dann besser :-)

Alles Liebe
Joy

von Joy - am 17.02.2006 09:52

Re: @katrin

Nadine - Du wirst die richtige Entscheidung treffen!
Aber bitte hab Geduld, wie gesagt, es kann sein das die Symptome die erste Zeit vermehrt auftreten - dann bitte NICHT absetzen....das steht auch in der Packungsbeilage drinnen das das normal ist.

Ich halt die Daumen, es muß ja auch gar keine NW auftreten!

von katarinchen - am 17.02.2006 11:33

Hallo Nadine!

Vor vielen Jahren hab ich mal einige Monate Saroten genommen ,und ich hab es gut vertragen,und es hat auch geholfen.Es ist schon sehr lange auf dem Markt und dadurch gut erprobt.
Allerdings wirkt es schon ein wenig "dämpfend"-kann also müde machen.Wieviel mg sollst du denn nehmen?
Heute nehme ich ein "modernes "SSRI (Paroxat),es wurde mir in der Klinik empfohlen-es wirkt auch anders wie Saroten-eher antriebssteigernd.

Viele Grüße
Iris

von Iris - am 17.02.2006 13:37

@ Iris

Hallo Iris, Ich bin zu feige sie zu nehmen. Wenn die nachste Pa kommt weiß ich genau ,das ich sie nehmen werde. Ich soll1/4 Abends nehmen. Mein problem ist ich darf doch nicht Müde weden, ich habe doch Vier Kinder, darunter wie Du ja weißt ein Baby . Das ist meine Größte Sorge. l g Nadine

von Nadine - am 17.02.2006 13:43

Re: @ Nadine

Nadine,

Du bist zwar etwas müder als sonst, aber nicht immer und wenn dadurch die Angst weg ist, nimmst Du die Müdigkeit ganz anders war.

Auch wenn man müde ist, kann man seine Kinder versorgen, wenn Du es schon mit Ängsten schaffst, ist das doch eine Höchstleistung!!!!

Marcel

von [marcel] - am 17.02.2006 13:53

Re: @ Nadine

Ich geb Marcel Recht - klar kannst Du trotz des medis Deine Kinder versorgen! Gib Dir 'nen Ruck!
Ich habs auch geschafft! Und ich hab auch 2 kleine Kinder.

von katarinchen - am 17.02.2006 16:31
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.