Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Diskussionsforum-Angststörungen
Beiträge im Thema:
13
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
[marcel], biggix5, Joy, Silli, verena p., silli, Susi68

Medi Opipramol

Startbeitrag von Susi68 am 16.02.2006 21:38

Hallo ,Ihr Lieben!

Hat denn jemand von Euch schon einmal Opipramol genommen ????
Und wie ging es Euch damit???Würde mich mal interessieren???


Liebe Grüße,

Susi

Antworten:

würd mich auch interessieren

habs zuhause liegen, aber trau mich icht es zu nehmen - und will es auch irgendwo gar nich t nehmen.

lg verena

von verena p. - am 17.02.2006 07:53
Ist das selbe wie INSIDON....

Sicher ein gutes Medikament der neueren Generation

von [marcel] - am 17.02.2006 09:04
Hallo Ihr Lieben!!

Ja,, Opipramol ist der Stoff der in Insidon ist! Ich nahm Insidon 7 Jahre durchgehend. War sehr zufrieden mit diesen Medi, da es ein altbewährtes Medi ist. Da ich ja damals darauf bestand ein älteres Medi zu bekommen, daß eben schon viele Jahre erprobt wurde. Weil ich eben wahnsinnige Angst vor eventuelle späterer Nachwirkungen hatte. UNd ich muss sagen, falls es mir wieder schlechter gehen sollte und ich ein Medi nehmen müsste, würde ich jederzeit auf dieses wieder zurrückgreifen.
Als einzige Nebenwirkung hatte ich Mundtrockenheit und eben Müdigkeit. Aber mit der Müdigkeit bin ich aber zurrecht gekommen, und für meinen Schlaf war eben Insidon nicht verkehrt.
Ja, und dazu müsste ich vielleicht noch sagen, dass Insidon kein starkes Medi ist, also keine Hemmer. Es ist am Anfang beruhigend, angstlösend und später stimmungsaufhellend.
Tja,, mehr fällt mir im Moment nicht dazu ein. Halt,,, nur dass man eben auch bei diesen Medi mit etwas Geduld arbeiten muss, denn Wirkung merkt man auch erst nach etwa 3-4 wochen, das aber auch bei jedem verschieden sein kann.
LG
Silli

von Silli - am 17.02.2006 09:40
Silly,

nimmst Du das Medikament nicht mehr?

Wenn nein, wie lange bis Du schon ohne und wie hast Du es abgesetzt?

Waren die NW bei der Einnahme am Anfang sehr stark?

Marcel

von [marcel] - am 17.02.2006 09:55
Hallo Marcel!
Zuerst mal, muss ich sagen, dass es mir natürlich mit diesen Medi besser ging, denn am Anfang meiner Erkrankung,, war ich ja zu nichts mehr fähig. Ich konnte wieder schlafen, meinen Alltag bewältigen, Auto fahren und mich natürlich um meine Kids kümmern. Natürlich war meine Angst nicht wie weggeblasen, aber sie waren ertragbar.
Nein, ich nehm seit 4 jahren eben nichts mehr, hab sie gaaaaanz langsam abgesetzt. Ich glaube, so langsam wie ich sie absetzte, macht das keiner,, grins. Deswegen bin ich aber wahrscheinlich ohne schwierigkeiten da durch.
Hm,,, und ausserdem kenne ich einige Menschen, die dieses Medi z.b bei Wechseljahrsbeschwerden nehmen, weil man ja im Wechsel auchunter angst und depris leiden kann. Auf alle Fälle, waren die Anfangsnebenwirkungen jetzt für mich persöhnlich besser ertragbar, als meine sch... Ängste. Man muss immer abwägen, was ist mir wichtiger, weniger Ängste oder Depris, oder psychosomatische Störungen oder eben ein paar Nebenwirkungen,, das hab ich mir halt immer gedacht. Und oft, ist es doch so, dass eben die Angst wo man vor einigen Medis hat,manche Symptome von Gedanken ausgelöst werden, als vom Medi selber.
Hm,, weisst du Marcel, ich lebe nach dem Motto, so wie man denkt, so fühlt man auch, und wenn ich ganz fest und ohne Zweifel für mich glaube, es hilft mir dies oder jenes, dann kann ich es auch schaffen. Denn Glaube kann Berge versetzen.
LG
Silli

von Silli - am 17.02.2006 10:12
Liebe Silli,

davon bin ich auch überzeugt. Schön, daß du wieder ein bissi mitschreibst. Du weißt ja wie mich das freut!!

Alles Liebe Joy

von Joy - am 17.02.2006 10:49
Hört sich gut an...Kompliment.
Sollte ich mir mal ernsthafte Gedanken drüber machen.
Habe schon seit 4 Jahren ein Medi hier liegen und es nicht angerührt.
Es läuft nächsten Monat ab.... so ein Pech aber auch;))

Marcel

von [marcel] - am 17.02.2006 11:13
Liebe Joy!!

Goldig,,, du bist auch.... hm... ich sags mal so,,,, einfach zum knuddeln!!!!! Grins! Ich finde es total süss, dass du mir solche Komplimente machst! Aber glaub mir Joy,, ich freu mich auch jedesmal, wenn ich was von dir lesen darf! Leider komm ich doch sehr selten hier zum schreiben, aber wenn´s zeitlich passt, schau ich immer mal hier rein.
Knuddel dich ganz arg,,,, bis zum nächsten mal!
LG
Silli

von silli - am 17.02.2006 11:44
Oh ja, schau ruhig öfters mal rein *lächel*

Knuddel dich zurück
Joy ;-)

von Joy - am 17.02.2006 11:52
Wie Ich ja schon öfters in den Beiträgen geschrieben habe finde Ich das Insidon sehr gut. Ich hatte ausser anfänglicher Müdigkeit absolut keine Nebenwirkungen, und die Müdigkeit ist auch dann weggegangen. Kann es nur empfehlen, denn es gibt einem ein Grosses stück Leben zurück.

Liebe Grüsse biggix5

von biggix5 - am 17.02.2006 17:17
kann man mit der von euch beschriebenen müdigkeit auch arbeiten gehen? ich hab so'n bammel das ich dann am schreibtisch einschlafen würde.?!?

von verena p. - am 17.02.2006 17:29
Hallo Verena,

ja klar kannst Du arbeiten gehen.

Am Anfang nahm Ich morgens, mittags und abends je 1 Tablette.Davon war Ich tagsüber sehr müde. Dann hab Ich mit meiner Ärztin gesprochen, dass Ich schon meine 3 Tabletten am Tag brauche, aber so müde werde. Jetzt nehm Ich morgens 6 Tropfen, mittags 6 Tropfen( entspricht dann 1 Tablette), und abends nehm Ich dann 2 Tabletten.

Somit hab Ich tagsüber keine so hohe Dosierung und bin fit, und abends ist es ja recht, wenn Ich müde werde. Klappt sehr gut so.

Liebe Grüsse biggix5

von biggix5 - am 17.02.2006 18:18
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.