Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Diskussionsforum-Angststörungen
Beiträge im Thema:
14
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Susi68, [marcel], Nadine, Dani L., Joy, Nira, verena p., stefanie38

Mitralklappenprolaps

Startbeitrag von Susi68 am 02.03.2006 13:52

Hallo,wer von Euch hat vielleicht auch einen Mitralklappenprolaps und wie macht sich das
dann bei Euch bemerkbar???

Ich habe einen ,aber unauffällig,doch las ich ,dass es so einige Symptome unter Umständen auslösen kann!!!
Schaut mal unter www.mitral.de


Liebe Grüße,

Susi

Antworten:

wie stellt man das denn genau fest wenn es psychosomatisch ist?

als meine ultraschalluntersuchunge am hezen waren immer ok - obwohl die sysmptome alle passen??!?!

hmmm

von verena p. - am 02.03.2006 14:23
Oh Gott, nicht, dass ich das auch noch habe?????

von [marcel] - am 02.03.2006 15:36
oh jee wie bekommt man das?wie macht sich das bemerkbar?vielleicht hab ich das ja auch???????????obwohl meine 2 ultraschalls waren ok,sieht man es darauf auch?

von Nira - am 02.03.2006 15:40
Hallo,

ich habe das auch nur durch Zufall im Internet entdeckt und auch in Foren darüber gelesen,dass diesen Problaps sehr viele Leute haben....viele bemerken es gar nicht und ich denke,dass einige Ärzte die Symptome auch immer gleich auf eine Angststörung zurückführen,aber das,was man auf der Seite liest,das scheint ja doch auch mit sowas zu tun zu haben!

Ich war auf jeden Fall letztes Frühjahr beim Kardiologen und er meinte gar nichts dazu ,nur dass ich doch nochmal zur Kontrolle kommen sollte,was ich irgendwie gar nicht beachtet habe,aber als ich letztens da war,da fragte ich nochmal und ich bin dann nochmal hin und er sagte mir ,dass ich das habe,aber unbedenklich,dass heißt,dass die Klappen ganz minimal gewölbt sind!

Aber zu meinen Symptomen meinte er Angststörung und ich glaube ,dass einige Ärzte auch nicht wissen,was das an Symptomen haben kann und dass es damit evtl. zusammenhängt!
Eine Angst will ich nicht abtun,aber lest Euch das nur mal richtig durch und viele wissen nicht,dass es auf sie zutreffen könnte....

Man kann damit übrigens normal alt werden,nur immer zur Kontrolle.....in den USA sind sie dort auch schon weiter damit ,dort gibt es mehrere Selbsthilfegruppen!!!Schaut mal unter Links!!!
[www.herzberatung.de]
Schaut dort mal unter Mitralklappenprolaps nach....wieviele sowas haben!!!

Ist schon interessant,aber wie gesagt,nicht jeder merkt es,nicht jeder hat es und man wird damit auch alt(man kann aber auch überfahren werden!)

Liebe Grüße,

Susi

von Susi68 - am 02.03.2006 15:47

Re: Mitralklappenprolaps..@Susi68

Hi Susi,

ist es nicht nur ein unnötiges Verrücktmachen?

Zu mir hatte vor kurzem noch ein Arzt gesagt, nachdem ich im Flugzeug eine PA hatte und danach ein EKG gemacht wurde, daß alles OK ist.

Man könne es aber auch auf die Spitze treiben und immer weiter suchen, irgendwas findet man schon.
Glaubst Du nicht, daß Du mit dem Wissen, diese Krankheit zu haben schlechter lebst als derjenige, der das auch hat aber nichts davon weiß?

Ich meine, wer geht von sich aus zum Kardiologen, wenn er nicht massivste Herzprobleme hat?
Meine Mutter wußte nicht mal, was ein Kardiologe ist.

Also ich denke, irgendwo muß auch wirklich eine Grenze sein, oder?

Marcel

von [marcel] - am 02.03.2006 16:22
hi.. ich weiss ich hab lang nix geschrieben.... ich lese aber täglich hier im forum...
jetzt möchte ich gern was dazu schreiben....

ich muss marcel recht geben...man kann sich auch unnötig verrückt machen... und ich bin froh zu lesen... dass marcel ;-) ... so "locker" damit umgeht.... :-)

ich hab auch was gefunden darüber.... liest sich zwar etwas schwer... (medizinerdeutsch) .. aber ein paar absätze sind durchaus interessant um die angst davor zu nehmen....

[www.journalmed.de]

für uns angsthasen ist es vielleicht auch gut zu wissen.. dass von 341 probanden nur bei 4 ein solcher mitralklappenprolaps nachgewiesen wurde....

und einer studie heisst es sogar...:
...." in der 1845 Frauen und 1646 Männer im Rahmen der Framingham-Studie untersucht wurden (2D-Echokardiographie). Danach hatten nur 47 Probanden einen klassischen Mitralklappenprolaps (1,3 Prozent) und 37 (1,1 Prozent) einen nicht klassischen Mitralklappenprolaps. Es bestanden keine Unterschiede bezüglich Alter und Geschlecht."

das heisst für mich... von 3491 leuten.... waren "nur" 47 betroffen....

auf einer anderen seite (http://www.medizin-netz.de/icenter/mitralprolaps.htm) hab ich folgendes gefunden:

Einen Mitralklappenprolaps kann man bei ca. 10% der Bevölkerung nachweisen. Auch junge Erwachsene können betroffen sein. In den meisten Fällen hat der Betroffene keinerlei Beschwerden und der Befund hat keinen Krankheitswert. Bei einem Teil der Betroffenen kann es jedoch zu Herzrhythmusstörungen, Schwindel, Herzklopfen oder -schmerzen, sowie zu Angstgefühlen kommen.

Oft läßt sich beim Abhören des Herzens durch den Arzt ein typisches Geräusch hören. Die wichtigste Untersuchung zur Sicherung der Diagnose ist das Echokardiogramm (Ultraschalluntersuchung des Herzens). Mit diesem Verfahren kann die sich vorwölbende Herzklappe betrachtet werden; gleichzeitig können andere Herzfehler als Ursache der Symptome ausgeschlossen werden. Ein Elektrokardiogramm (EKG, Ableitung der Herzströme) ergänzt die Diagnostik.
---------------------------------------------------------

also vertrau ich meinem arzt.... wenn er ein untypisches geräusch hören würde.... würde er mich bestimmt weiter untersuchen lassen.....

und ich geh mal davon aus... dass bei den meisten hier.... die ärzte keine typischen geräusche gehört haben.. um evtl... einen mitral.... nachzuweisen....

ich denke ein arzt würde etwas fahrlässig handeln... wenn er bewusst etwas "überhören" würde....

wollt dem ganzen nur etwas die dramatik nehmen.....

LG steffi





von stefanie38 - am 02.03.2006 17:39

Was soll das

Habt ihr jetzt alle ein an der Waffel :D Wie kommt ihr auf so einer scheiße? Hört doch mal auf , ständig nach einer neuen Krankheit zu suchen. Ihr macht euch doch verrückt. Ihr seit alle Gesund und im Unterbewusstsein wisst ihr das . Alle habt ihr eure Herzen untersuchen lassen, und ???????? Wenn ihr Sterben sollt dann Sterbt Ihr, hört sich Krass an aber ist so . Ich selber höre nicht mehr auf mein Herz , wielllllllllllllll es so wie bei euch auch normal ist . Und wenn einer wirklich angst hat geht er zum Kardiologen.. Seit mir nicht böse, aber ihr macht euch verrückt, der eine hört das der andere das , und was kommt raus ??ich bin ja Herzkrank. Ich habe die Symptome, so kann es doch nicht weiter gehen. L g Nadine und nimmt es mi bitte nicht böse

von Nadine - am 02.03.2006 17:49
HuHu Steffie,

hört sich doch gut an!!
Na ja, ganz so gelassen gehe ich da nicht mit um.
Aber ich war gerade vor einem Jahr zum 1. Mal bei einem Kardiologen, weil ich auch so Herzrasen hatte, und da ich Privatpatient war, hat der mich wahrscheinlich noch intensiver untersucht.
Er hat auch ein Echo/US gemacht. Ziemlich lange sogar.
Auch hat er sich die Herztöne angehört und dabei war nichts rausgekommen.

Mein letztes EKG war vor 4 Wochen nach einem heftigen PA, völlig OK.
Also darf ich davon ausgehen, daß ich nicht solch einen MKP habe:)

Marcel

von [marcel] - am 02.03.2006 17:50

Re: Was soll das

he nadine, wirklich super gesagt hätte es nicht besser ausgedrückt., ich glaub dass muss man einfach ab und zu mal dazwischen werfen, damit man wieder auf den Boden der Realität kommt

von Dani L. - am 02.03.2006 17:53

Re: Was soll das

Danke Dani. Aber es mußt mal gesagt werden. Wir sind doch alle so Gesund. was machen die Leute die wirklich Krebs oder ein Herzfehler haben ?

von Nadine - am 02.03.2006 18:08

Re: Mitralklappenprolaps..@Susi68

Hallo Marcel,

ich war ja auch wegen Herzrasen und Angstattacken dort!
Ich habe lediglich gefragt,ob jemand so etwas hat und wie sich das bemerkbar macht!
Mir geht es ja sogar besser ,weil ich froh bin,dass es auch davon kommen könnte!
Damit wird hat man ja auch keine Lebensalterseinschränkung!

Außerdem hat ja auch nicht jeder ,der das hat ,Symptome,darum merken manche Leute ja nichts!
Ich hatte auch viele EKG`s ,die alle gut waren,das sieht man nur im Echokardiogram(Herzultraschall)!

Das ist auch alles nicht so schlimm,denn es ist besser zur Kontrolle zu gehen,wenn man etwas spürt,denn das ist allemal besser!
Und ,wenn hier im Forum keiner was hätte,dann würde es das gar nicht geben,denn es ist ja ein Forum für Leute ,die Ängste haben!
Ich denke auch positiv,lache viel ,nur manchmal kommt halt ne Angst hoch,die durch die Symptome kommen,aber das wird schon!

Alles Gute

von Susi68 - am 02.03.2006 20:46

Re: Mitralklappenprolaps..@Susi68

Hi Susi,

ich denke, daß du unbewußt einigen ein bissi Angst gemacht hast. Du kannst da nix dafür und es wollte dich sicher keiner angreifen oder so. Es ist nur etwas "Neues" von dem hier keiner vorher noch gehört hat und die Tatsache alleine war wohl ein bissi beängstigend.

Überhaupt weil hier viele unter Herzangst leiden. Ich finde es gut, daß du gut zurecht kommst damit und ich wünsch dir alles Gute,

lg JOy

von Joy - am 02.03.2006 21:15

Re: Mitralklappenprolaps..@Susi68

Hallo ,

also,ich wollte eigentlich nur mal sagen,dass es bei mir immer nur hieß vegetatives Nervensystem und dann kam das dabei heraus,was aber auch nicht so dramatisch!!! ist ...aber einige Leute wissen auch nicht ,woher die Symptome kommen und es kann ja von sowas sein,was aber auch nicht so schlimm ist ...man kann damit auch alt werden!!!
Es war nur als Information gedacht,weil ich das auch nicht kannte vorher,aber diese Seite klärt einen auf,das heißt aber nicht,dass Ihr es haben müßt!!!

Wenn es so rübergekommen ist ,dann sorry!!!War nur ne Information und die Seite ist auch interessant wie ich finde...ob so oder so....es gibt mal schlechtere Tage,aber dann kommen wieder die Guten!!!Mein Arzt sagt ja auch trotz allem ,dass es psychosomatisch ist ,das mit meinem Herzklopfen und Unruhe mit Kribbeln!!!

Wir sitzen doch alle in einem Boot und ich sage Euch ...es wird alles gut!!!

Alles Gute für Euch alle,

Susi

von Susi68 - am 03.03.2006 00:59
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.