Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Diskussionsforum-Angststörungen
Beiträge im Thema:
12
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Alexandra, ripcurl, [marcel], Iris, Bobo, berni, sizza, katarinchen

An die, die Medis nehmen..

Startbeitrag von Alexandra am 05.03.2006 14:32

Huhu Ihr....

also, bienchens, katharinchen und die anderen die Medikamente nehmen...

Ich spiele schon seit Monaten mit dem Gedanken....der immer heftiger wird.

Welche Medis nehmt Ihr denn so...

Wie schlagen sie an...

Und, welche NW habt ihr sooo verspürt???

Danke mal im Vorraus für die Antworten

Liebe Grüße
Alexandra

Antworten:

Hallo Alexandra!

Ich nehme seit Februar 05 Paroxetin-hab in der Klinik mit 10mg angefangen,dann auf 40mg gesteigert. NW waren anfangs heftig-aber dann ging es mir supergut.
Inzwischen nehm ich nur noch 10mg (bin schwanger) und es geht mir weiterhin gut.

Viele Grüße
Iris

von Iris - am 05.03.2006 14:38
Huhu Iris...

danke, das du so schnell geschrieben hast...

Ich möchte mir einpaar Medis notieren und nächste Woche mal mit meinem Therapeuten besprechen...mal schauen was der soo sagt.

Sag mal, wann hast du denn Entbindungstermin ( kommt mir schon soooo lange vor ;-) )

LG
Alexandra

von Alexandra - am 05.03.2006 14:42
...mir kommt es auch lange vor....aber Anfang Mai sollte dann das Kleine schlüpfen.

Viele Grüße
Iris

von Iris - am 05.03.2006 15:26
Alexandra,

ich würde das nicht mit einem Therapeuten besprechen, sondern mit einem Arzt.

Jeder reagiert anders auf ein Medi.
Wenn jemand heftige NW auf Paroxetin hat, muß das bei Dir nicht so sein.
Nur der Arzt kann anhand dessen er Dich kennt bestimmen, welches Medi für Dich das beste ist.



von [marcel] - am 05.03.2006 16:14
Hallo Alexandra!
Ich nehm momentan Gladem und Trittico, außer Mundtrockenheit sind keine Nebenwirkungen bei mir eingetreten. Anfangs war ich vermehrt müde, aber mir gehts, seit dem ich die Tabletten nehme, viel viel besser!!! Auch der lästige Schwindel ist weg.
Liebe Grüße
Berni

von berni - am 05.03.2006 17:29
hallo!

ich nehm jeden morgen cipralex 10 mg gegen die angststörung, hatte keine nebenwirkungen. für den notfall hab ich xanor, die nehm ich aber wirklich äußerst selten, weil sie sonst abhängig machen würden. wenn ich sie aber mal nehme, dann nur eine halbe! lg, claudia

von sizza - am 05.03.2006 20:41
Hallo,

ich nehme seit Dez. 05 Paroxetin. Habe langsam angefangen und nehm nun 40 mg. NW waren anfangs eine Verstärkung der Angst, Unruhe und das Gefühl innerlich zu brennen (so eine enorme Hitze). Aber nach 2 Wochen wurde es echt besser. Laß Dich von den NW nicht abschrecken, sie Können sein, müssen aber nicht. Und sie sind AUSHALTBAR! Schau mal was Du jeden Tag erträgst mit der Angst.....da hälst Du die event. NW auch aus.

Es geht mir bedeutend besser mit dem Medi!!!!! Auch wenn die Angst nicht komplett weg ist (ich muß natürlich erst wieder Vertrauen aufbauen). Ich kann wieder in den Kiga laufen, ich gehe einkaufen und fahr sogar wieder Bahn. Ich bin ausgeglichener, kann klarer denken und selbst jetzt im Umzugschaos verlier ich nicht die Nerven!

Mein Mann, meine Kinder und vorallem ICH, wir alle profitieren davon!!!!

Du machst eine Therapie? Dann red auch mit dem Therapeuten, ob er Dir eine Medi zur Unterstützung empfiehlt. Und dann geh zu einen Neurologen, der Dich gescheit auf das Medi einstellt.



von katarinchen - am 06.03.2006 05:39
hallo alexandra

ich nehme seit 3 monaten fluoxetin 20mg. angefangen mit 10 mg um mich langsam drauf einzustellen. nebenwirkungen hatte ich zwar anfänglich: unruhe, zittern, appetittlosigkeit. sind aber durchaus aushaltbar.
seitdem gehts mir um vieles besser.
für den notfall hab ich xanor, die hab ich aber erst ein einziges mal genommen.
unbedingt mit einem neurologen oder psychiater besprechen und dich einstellen lassen.
alles liebe
verena

von ripcurl - am 06.03.2006 07:57

Re: @ripcurl "FLUOXETIN"

Hi Verena,

endlich mal jemand, der das Fluoxetin 20 bekommt.
Mein Arzt hat mir das auch verordnet, habe es aber bis jetzt nicht gebraucht.

Ich soll morgens eine Tablette einnehmen, habe aber auch große Angst davor, obwohl ich denke, daß es mir damit viel besser gehen wird.

Wie lange hast Du denn erst nur die 10 mg genommen?
Wie lange haben die NW angehalten und wann hast Du den positiven Effekt verspürt?
Wie lange nimmst Du es schon und wie lange sollst Du es nehmen?

Würde mich freuen, von Dir mehr zu Erfahren.

Marcel

von [marcel] - am 06.03.2006 10:39

Re: @ripcurl "FLUOXETIN"

hallo marcel
also mein medi heisst: fluxetin genericon 20 mg. gibts sowohl als tabletten, als auch in kapselform.
ich hab eine woche lang 10 mg genommen (einfach die tablette geteilt). da hatte ich eigentlich noch keine nebenwirkungen, ausser dass ich keinen hunger hatte (hab anfänglich mit den tabletten sicher 3 kilo abgenommen - eine nebenwirkung die sogar eher positiv war hihi ;-)
nach einer woche auf 20 mg erhöht. da hab ich dann ca 4 tage lang verstärktes zittern und unruhe ghabt. bin mir aber nicht ganz sicher, dass es wirklich nur nebenwirkungen waren, denn zittern und unruhe gehört auch zu meinen normalen angstsymtpomen!?!?!?
eine positive wirkung hab ich so nach 3 wochen gespürt! wobei es sicher nicht nur die tabletten allein sind, sondern auch die kombi mit psychotherapie.
wielang ich sie nehmen muss: hmmm gute frage. mein arzt meinte mal, dass ich sie "längere zeit" nehmen soll. was auch immer das genau heisst. bis an mein lebensende??? ;-(
laut beipackzettel sollte man sie mindestens 6-.8 monate nehmen. also stell ich mich mal darauf ein. aber ehrlich: wenn ich sie ein leben lang nehmen muss, und dafür ein angenehmeres leben hätte, wärs auch nicht so tragisch für mich! alles besser als die angstattacken!
übrigens: sie vertragen sich mit anderen medis wunderbar, auch mit alkohl hab ich noch keine wechselwirkungen beobachten können! also alles in allem bin ich recht zufrieden mit den dingern.
falls du noch details brauchst, dann am besten über mail: valence75@yahoo.de. denn ich denke nicht, dass sich alle so detailiert dafür interessieren.

alles liebe und keine angst vor den nebenwirkungen!
verena

von ripcurl - am 06.03.2006 10:49
hi Alex,

ich nehme seit jahren fluoxetin..... nebenwirkungen hatte ich noch keine....
angefangen hab ich mit 30mg, später 20mg....jetzt 10mg....
les mal am besten nicht den beipackzettel, denn wenn ich was von nebenwirkungen
lese, dann hab ich sie garantiert......

lb.gr.bo

von Bobo - am 06.03.2006 12:49
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.