Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Diskussionsforum-Angststörungen
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Claudia (die alte), Briggi1, ripcurl, ancomara

Bin ich schwerkrank??????

Startbeitrag von ancomara am 13.12.2006 18:21

Hallo Leute,

ich bins mal weider. Heute geht es mir wieder super schlecht. Habe ständig das Gefühl ich kippe gleich um. Ein wirres Gefühl im Kopf irgendwie benommen. Am schlimmsten ist aber, das ich das Gefühl habe mir kippen die Beine gleich weg oder gleich bekomme ich einen epileptischen Anfall und immer diese ständige Unruhe dazu, aber dies ohne schnellen Puls. Woher kommt das? Besonders schlimm ist es, wenn ich lange nicht gegessen habe. Habe solche Angst, dass ich schwer krank bin. Kann das ganze auch am Blutdruck liegen. Vielleicht sind das ja auch Anzeichen für einen Schlaganfall.....
Könnt ihr mir vielleicht helfen????

Liebe Grüße Tanja

Antworten:

hi tanja
du scheinst gerade in einer ziemlichen krise zu stecken. so isses mir letztes jahr um diese zeit auch gegangen. jeden tag ein neues sypmtom und immer das gefühl schwer krank zu sein und gleich umzukippen.
ich würde dir raten bei einem psychiater/neurologen ein medikament gegen PAs verschreiben zu lassen. ich nehm zb seit damals fluoxetin. haben echt super gewirkt und mich gut stabilisiert. nach weihnachten werde ich versuchen sie langsam wieder abzusetzen.
wenn du grad in einer echten krise bist - so wie es scheint, dann sind diese medis echt eine große hilfe!!!
keien angst, ich glaube nicht, dass das anzeichen für einen schlaganfall sind! und epileptischen anfall kriegst du auch keinen. du hast angst und die panikattacken machen all diese symptome mit dir!

wünsch dir alles liebe. es wird besser - glaub mir!
verena

von ripcurl - am 14.12.2006 08:53
Hallo Tanja, hoffe du hast dein Tief überwunden. Das mit der Benommenheit ist das Wetter, glaube mir!! Einen Schlaganfall kriegst du nicht so schnell. Wegen dem Essen, ich merke das auch öfter bei mir und denke mir, dass es einfach eine Unterzuckerung ist. Ich hab dich glaube ich schon drauf hingewiesen, aber möchtest du es nicht mit Medis probieren. Geh zu einem Neurologen und lass dir was verschreiben, die Abhängigkeitsgefahr ist bei weitem nicht mehr so groß wie früher!
Alles Gute Briggi

von Briggi1 - am 14.12.2006 12:13

Hallo Tanja,

geht es dir wieder etwas besser? Versuche bitte, dich nicht verrückt zu machen. Wir kennen das glaube ich alle. Diese Benommenheit hatte ich auch öfters. Und auch ich hatte sehr oft Angst vor einem Schlaganfall, manchmal heute auch noch. Obwohl wir vom Alter her viel zu jung dafür sind, aber manchmal gibt es halt auch Ausnahmen, man hört es ja oft. Ja das ist ein Sch... Kreislauf mit der Angst. Mir ging es oft so, daß ich von einer eingebildeten Krankheit in die nächste schlitterte. Und wenn ich dann mal nachdachte, was ich die letzten 2 Jahre schon so alles hatte, müßte ich eigentlich schon tot sein.

Aber es ist immer alles so einfach gesagt. Ich habe auch mein Notfallmedikament. Wenn es mal schlimm ist, nehme ich 1/2 Tbl. Lorazepam, ist ein Beruhigungsmittel. Aber ich gehe sehr bewußt damit um, im Monat sind es 1-3 Tbl. Manchmal auch gar keine. Jetzt im Dezember habe ich erst 1/2 gebraucht und der halbe Monat ist schon um. Also keine Angst, so schnell wird man nicht abhängig. Man muß nur einen guten ARzt haben, der das alles auch überwacht.

LG Claudia

von Claudia (die alte) - am 16.12.2006 13:01
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.