Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Diskussionsforum-Angststörungen
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Pauline82, Briggi1, ancomara, Wolfgang

Bläulich-schwarzer Schatten in Augenhöhle

Startbeitrag von Pauline82 am 30.12.2006 20:53

hi ihr lieben...

habe mal wieder eine frage die mich sehr beschäftigt. habe seit geraumer seit bläulich schwarze schatten in den augenhöhlen. sozusagen zwischen nase und tränenkanal. kann es schlecht beschreiben, ich hoffe ihr versteht es?!!?

jedenfall hab ich voll angst das es was ernstes sein könnte, auf eine ernste erkrankung hinweisen könnte... habt ihr erfahrung damit??!?!

leide ja leider noch unter panikattacken und depressionen (hatte schon die unmöglichsten symptome - siehe meine alten beiträge)

ich hoffe ihr habt einen rat für mich
bin shcon wieder überängstlich :-(

LG Pauline82

Antworten:

hi Pauline,

kenne das nur zu gut. Vermute das kommt von lang anhaltender Angst. Da du ja auch unter PA leidest. Bin letzt aufgestanden und habe auf einem Auge ganz verschwommen gesehen - hattest du das auch schon??? Habe mir auch gleich alles mögliche eigeredet z. B. Gehirntumor!! Am nächsten Tag war es wieder weg - keine Ahnung warum. Einfach mal beobachten - wenn du es nach zwei Wochen immer noch hast - mal zu Arzt gehen!!!

Liebe Grüße Tanja82

von ancomara - am 30.12.2006 20:57
hi ancomara

also, verschwommen sehen tu ich öfter mal (hab auch eine sehstörung) da ist das normal. aber ich hab schon mal gehört das man vom psychischen auch sehstörungen bekommen kann. also keine angst....
bei mir ist dieser dunkle schatten auf beiden seiten. genau zwischen nase und auge sozusagen. mich wundert es weil es auf beiden augen ist... hab nun richtig doll angst schwer krank zu sein :-( zum arzt kann ich ja auch nicht wegen silvester :-(
weiss grad nicht was ich tun soll. die angst tot krank zu sein ist ziemlich stark


LG Pauli

von Pauline82 - am 30.12.2006 22:39
Hallo Pauline, hab mich mal im Internet schlau gemacht und folgenden Text gefunden:

Zu wenig Schlaf und Sauerstoff können Augenringe bzw. Schatten im Bereich der Augen verursachen. Manche haben aber auch schon von Natur aus eine Neigung zu sehr dünner und durchsichtiger Haut, bei der Schatten durchscheinen.
Du siehst also, du hast eher ein kosmetisches Problem und kein medizinisches.

Was tust du gegen deine Depressionen und PA?

Alles gute und ein panikfreies neues Jahr wünscht dir Briggi

von Briggi1 - am 31.12.2006 06:55
oh gott sauerstoffmangel???

hmm...... ja viele menschen neigen zu augenringen und diesem schatten aber ich hab das noch nicht immer..! bei mir ist es nicht veranlagt.
gerade deshalb mach ich mir wahnsinnige sorgen. leider kann ich heut und morgen nicht zum arzt *große angst hab*

pauli

von Pauline82 - am 31.12.2006 08:31
Hallo, wollte dich eigentlich mit meinem Beitrag beruhigen, habe anscheinend das Gegenteil erreicht,. Glaub mir, es ist sicher nichts schlimmes, ich kenne ja das - Angst vor möglichen Krankheiten haben - aber hattest du in der letzten Zeit wenig Schlaf und viel Stress? Versuch dich abzulenken, schau (wenn du das machst) nicht ständig in den Spiegel. Hallo, das neue Jahr fängt heute in der Nacht an, freue dich (zumindest) auf das Fernsehprogramm (es sind lustige Filme diesmal) - ich schaue mir gern das Dinner for one an, was siehst du gerne?
Alles Gute Briggi (ich bin zwar schon 47 , kenne aber all eure (du und Tanja sind da gemeint) sehr gut aus eigener leidvoller Erfahrung.

von Briggi1 - am 31.12.2006 12:32
Hi Pauli,

mir hat meine Therapeutin mal geasgt. Wenn man ein Symptom an seinem Körper feststellt und es nach vier Wochen immer noch vorhanden ist, dann sollte man zum Arzt gehen. Wenn man wirklich todsterbenskrank ist machen diese vier Wochen nämlich auch nichts mehr aus. Meist ist es jedoch so, dass man das Symptom vergisst und somit verschwindet es wieder.
Mach dich nicht so verrückt - weiß wie das ist, aber bei aller Angst, mir ist auch noch nie etwas passiert. Hoffe ich konnte dir ein wenig helfen!!!

Guten Rutsch Tanja

von ancomara - am 31.12.2006 14:02
Hallo,

also wenn es um die Augenringe geht, so kann ich aus eigener Erfahrung von mir etwas erzählen. Ich mußte mal ins Krankenhaus und zu dieser Zeit hatte ich auch ziemlich starke Ringe um die Augen. Die Ärzte haben gar nichts gefragt und die Krankenschwestern nur, ob ich immer so starke Ringe um die Augen habe. Mehr war nichts. Ich habe auch noch nie etwas von einer schweren Krankheit gehört, die sich so äußert.

Bei mir sind es auch sehr lange Phasen, wo ich diese Ringe hatte - monate oder Jahre, und jetzt gerade bermerke ich, daß ich seit Monaten keine mehr habe. Also - akzeptiere den Status und mach Dich möglichst wenig verrückt.

Gruß

Wolfgang

von Wolfgang - am 01.01.2007 08:49
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.