Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Diskussionsforum-Angststörungen
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
ancomara, mia*, Pauline82, Briggi1

Angst vor dem Tod!!!

Startbeitrag von ancomara am 30.12.2006 20:53

Na ihr,

seitdem vor zwei Jahren mein Opa und in diesem Jahr im Mai meine Oma gestorben ist, habe ich wahnsinnige Angst vor dem Tod. Rede mir ständig ein schwer krank zu sein oder traue mir nichts mehr zu, weil ich Angst vor PA habe. Dabei würde ich so gerne ein Baby haben oder verreisen. Wie geht man mit so einer Angst um, da ja keiner von uns weiß, wann seine Zeit gekommen ist?????????????????????????????????????


Einen Guten Rutsch wünscht euch

ANCOMARA

Antworten:

hey....

du, soll ich dir mal was sagen! mir geht es GENAUSO wie dir. habe auch riesen angst vorm tot. meine oma liegt im koma womit ich überhaupt nicht klar komme.
ich wünsche mir auch ein baby...!!! und auch ich habe, wie du sicher im unteren beitrag gelesen hast, totale krankheitsängste..!
haben ziemlich was gemeinsam. scheiss angst halt...
können uns ja mal austauschen...
ich geh jetzt schlafen

LG Pauli

von Pauline82 - am 30.12.2006 22:42
Guten Morgen, du machst doch eine Therapie und zwar regelmäßig oder? Du musst dringend die Todesfälle in deiner Familie verarbeiten. Angst vor dem Tod, vor dem Ungewissen hat, glaube ich, jeder!!! Das ist auch normal so, nur wie du schon seit längerem schreibst, brauchst du dringend eine längere Therapie und vielleicht auch Medis (das muss dein Neurologe (du bist doch bei einem?!) wissen)). Ich persönlich nehme Psycho-Medis und kann es mir ohne nicht vorstellen. Wobei ich SD-Krebs operiert bin und ohne meine SD-Medis ersticken würde, wenn ich sie ca. 1 Woche nicht nehme (du siehst also, ich bin eigentlich in ständiger Lebensgefahr) - ich fahre z.b. nicht in Länder, in denen die med. Betreuung nicht unseren Standard hat. Ich habe auch immer wieder PA (mein größter Wunsch für´s neue Jahr ist, dass ich keine PA mehr kriege) und mache mir Gedanken über Tod und Krankheit bzw. Hilfslosigkeit im Alter, aber so arge verschiedene Ängste wie du, das ist was für einen Neurologen und Psychotherapeuten.
Nichts für ungut und alles Gute fürs neue Jahr Briggi

von Briggi1 - am 31.12.2006 06:42
hi...
also angst vor dem tod haben wir alle... und es heißt ja nicht umsonst angststörung. du musst dir immer wieder ins bewusstsein rufen, dass es "nur" deine psyche ist, die dir wieder einen streich spielt...
ohne medis hatte ich auch extreme angst bzw. sind dann sogar teilweise depressionsartige zustände aufgetreten.... aber wie gesagt seit dem ich die serotonin wiederaufnehmehemmer nehme werde ich immer stärker und meine angst immer kleiner... und die angst sucht sich immer wieder neue stellen, schwachpunkte, an denen sie zuschlagen kann... du darfst ihr einfach nicht so viel aufmerksamkeit schenken, dann ist sie irgendwann beleidigt (spreche aus eigener erfahrung ;) ) .... kann zwar sein das sie dann wieder zuschlägt wenn du sie schon längst vergessen hast, und genau dann ist es wichtig deinen zustand als angst zu erkennen und nicht als körperliche schwäche auch wenn du nur körperliche symptome hast...
zum thema kinder und reisen..... bin ein extrem reiselustiger mensch und auch schon sehr weit herumgekommen... u. klar ist ein bißchen ein mulmiges gefühl dabei wenn ich an einen langstreckenflug in der economy klasse denke, aber für mich gibts keinen grund bzw. seh ich kein hindernis nicht wegzufliegen..... u. ich war sogar schon in ländern mit im vergleich zu europa schlechter gesundheitsversorgung..... weil einem ja sowieso keiner helfen kann....das einzige was sie einem im kh geben können sind beruhigungstabletten....na no na.....die kannst zur not auch selber nehmen!! wobei ich betonen möchte das ich absolut nichts von beruhigungstabletten halte und auch keine nehme egal wie groß meine angst ist...
und zum kinder kriegen.... denk mal nach, wenn du kinder hast hast du gar nicht mehr die zeit dir soviele gedanken um dich und eine angst und deine gesundheit zu machen weil deine ganze aufmerksamkeit auf die kinder gerichtet ist..... das kann dir deine therapeutin sicher bestätigen!!! ... wenn ich extrem beschäftigt bin bzw. viel zu tun hab hab ich oft wochenlang keine angstzustände....angstgedanken kommen erst dann wieder wenn ich zuviel zeit zum nachdenken hab....
also auf keinen fall dinge vermeiden sondern alles tun was du ohne angst auch tun würdest.... u. auch nicht aufschieben von wegen, das mach ich dann wenn die angst weg ist, in ein paar jahren halt...... du musst die angst als teil von dir akzeptieren!!!! sie wird nie ganz weg gehen u. in gewissem masse ist sie auch lebensnotwendig um in gefahrensituationen richtig zu reagieren..... du musst lernen dich mit deiner angst zu arrangieren!!! und tiefen gibt es immer.....ist nur wichtig zu wissen das es wieder anders wird u. du wirst ja mittlerweile auch schon positive erfahrungen mit deiner angst gemacht haben, denk an die...u. wenns dir gut geht überleg dir ein paar selbstmotivierende sätze und gedanken für schlechte zeiten..... ich seh jede angstphase als neue herausforderung....u. ein leben ohne herausforderungen wär doch fad, oder nicht!??!! ;)
mittlerweile mag ich meine angst sogar.....sie hat mir zu einem besseren, bewussteren leben geholfen.... und wie schon mal erwähnt.....alles im leben hat einen sinn, du musst halt nur noch den sinn deiner angst für dein leben erkennen!!!
wünsche dir, dass dir das bald gelingt.... u. sprich doch mal mit deiner therapeutin über solche dinge...
liebe grüße
mia* (=die neue ;) )


ps: und denk dran.....ich bin 21...und schaffe es gut mit meiner angst umzugehn.....dann kannst du das auch.. :)

von mia* - am 31.12.2006 08:01
Hi Mia,

danke, du hast mich echt aufgemuntert. Wünsche dir einen guten Rutsch - ich schaffe das!!

von ancomara - am 31.12.2006 10:29
Hi Pauli,

haben total viel gemeinsam. Sollten uns echt mal austauschen. Ich habe auch total die Krankheitsängst. Gehirntumor, Krebs, Schlaganfall, Herzinfarkt, Angst verrückt zu werden - wahnsinnige Angst vor Krankenhäusern, der pure Horror für mich!!!
Wo wohnst du denn???

Wäre schön, wenn wor in Kontakt bleiben würden..

Einen guten Rutsch wünsche ich dir!!

Tanja

von ancomara - am 31.12.2006 10:32
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.