Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Diskussionsforum-Angststörungen
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Polli, Teresa

Panikattacken und Beziehungen

Startbeitrag von Teresa am 07.01.2007 12:14

Hey...

hab mal eine andere Frage... In wie fern beeinflussen bei euch Panikattacken Beziehungen?? Bzw. wann ist der "richtige" Zeitpunkt einen neuen Partner in die Sache einzuweihen?? Ich hab vor ca. einem Monat jemand sehr netten kennen gelernt... diese Woche hat sich dann aber mein Körper angefangen total zu wehren....dh. ärgste Attacken und das Gefühl das mir alles zuviel wird...Studium und Beziehung unter einen Hut zu bringen, ist mir schlichtweg unmöglich vorgekommen.... habe zwei Tage gegrübelt und gegrübelt....u. gestern sind wir dann zu dem Entschluss gekommen, das wir nicht zusammen passen... vielleicht noch zur Information: er wusste nichts von meinen Panikattacken....hab ihm das ganze dann zwar gestern erklärt, weil ich das Gefühl hatte ich muss das noch los werden.... aber doch irgendwie komisch oder?? Seit das geklärt ist bzw. wieder beendet ist, sind die Attacken weg.... Liegt vielleicht auch daran, das ich schon ziemlich viele negative Erfahrungen in Sachen Beziehungen gemacht habe...bzw. es bei mir oft schon nach 1-2 monaten wieder vorbei war..und ich in dieser Hinsicht ohnehin ein "gebranntes Kind" bin.... Weiß zwar, dass das gestern die richtige Entscheidung war, auch wenns jetzt nicht sehr leicht ist wieder allein zu sein....aber trotzdem ist jetzt irgendwie immer dieser Gedanke oder die Befürchtung keine normalen Beziehungen mehr führen zu können..... vielleicht war er aber auch einfach nur nicht der richtige und mein Unterbewusstsein hat das irgendwie gespürt und mich es so wissen lassen...als Art Schutzmechanismus!?!?!

Ach, keine Ahnung....... würd mich auf jeden Fall sehr freuen von eurer Seite ein paar Gedanken und Meinungen zu diesem Thema zu bekommen!!

Danke schon mal!

Liebe Grüße
Teresa

Antworten:

Hallo Theresa!

ich denke auch wie du sehr oft darüber nach, wie ich es in beziehungen handhaben soll. damit meine ich jedoch nicht nur einen partner, sondern auch freunde; denn in meinem freundeskreis wissen 3 leute von meinen "zuständen". es ist für mich einfach total schwierig jemanden so nah an mich ranzulassen und ihm das alles über mich zu erzählen, denn ich denke immer, dass man mich dann für "verrückt, irre, usw." abstempelt, bzw. mich blöd belächelt und dann fallen lässt.
was mich zb auch immer belastet hat, war die tatsache, dass ich angst habe, der jeweilige "auserwählte" würde sich dann sofort von mir abwenden, wenn er es wüsste, weil er nicht damit umgehen kann...

aber im grunde gehört das alles zu unserer persönlichkeit dazu - jedenfalls im moment - und wenn man wirklich geliebt wird, dann muss man das alles GEMEINSAM durchstehen!
also kopf hoch, wenn es DER RICHTIGE ist, dann akzeptiert er dich auch mit attacken und versucht dir da durchzuhelfen.

ich wünsch dir alles gute!

lg polli

von Polli - am 07.01.2007 15:27
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.