Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Diskussionsforum-Angststörungen
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
ancomara, nirak, maya, Elke, saa, ripcurl, solax

Was ist nur los mit mir??

Startbeitrag von ancomara am 15.01.2007 12:45

Na ihr Lieben,

irgendwie bin ich total schlapp. Kann mich nur schwer aufraffen und wenn ich dann etwas tue, bin ich gleich wieder erschöpft. Mir ist, als wäre ich tagelang gelaufen ohne mich auszuruhen. Muss dazu sagen, nehme von meinem Arzt her Betablocker, wegen meiner starken Nervosität. Da bei meinen Angstzuständen hoher Blutdruck und Herzstolperer aufgetreten sind, meinte er, ich solle jeden Morgen eine halbe Betablocker nehmen. Meine Therapeutin hat mir jedoch abgeraten, diese Betablocker zu nehmen, aber ich habe solche Angst. Wenn ich eine Panikattacke habe, ist mein Blutdruck so hoch und ich habe Angst vor einem Schlaganfall. Andererseits, so geht das auch nicht.
Bin total müde, manchmal habe ich leichte Stiche in der Herzgegend, im Bett Schwindelgefühle, Sternchensehen beim Aufstehen - muss noch sagen, dass ich jeden zweiten Tag Joggen gehe. Danach geht es mir für ein paar Stunden gut, doch dann bin ich wieder so schlapp. Was ist das??? Was soll ich nur machen???

Könnt ihr mir helfen???????

Liebe Grüße Ancomara

Antworten:

Hallo Ancomara,

ich würde sagen, du fragst besser nochmal deinen Arzt bezüglich der
Betablocker. Absetzen ohne Rat würde ich auf gar keinen Fall.
Wenn du eine Panikattacke bekommst, ist es ganz natürlich, dass der Blutdruck
ansteigt. Wichtig ist nur, dass er auch wieder runter geht.
Hast du eigentlich Werte von deinem Blutdruck?

Viele Grüße

von nirak - am 15.01.2007 13:43
Naja, einmal hatte ich 160/80 . Mein Arzt meinte, dass kommt von meiner Panik und damit könnte ich locker noch 60 Jahre leben. Wenn ich nur einen Blutdruckmesser seh, geht er schon hoch. Habe Panik vor hohen Blutdruck und dann messe ich und messe ich und der Blutdruck wird immer höher. Mein höchstes war bei 170/80!! Aber wie gesagt, war nie entspannt dabei!!!

von ancomara - am 15.01.2007 13:56
offensichtlich hast du doch einen relativ normalen Blutdruck.
Ich denke mal, dass der BD sowieso etwas ansteigt wenn man messen soll.

Viele Grüße

von nirak - am 15.01.2007 14:19
liebe ancomara

ich verfolge deine einträge schon länger, und ich rate dir ganz dringend:
geh zu einem neurologen oder psychiater und lass dich mal von dem untersuchen. nachdem dein blutdruck nicht wirklich besorgniserregend hoch ist, sind betablocker glaub ich nicht unbedingt notwendig (reine laien-meinung von mir, und bitte ja nicht ohne rücksprache mit deinem hausarzt absetzen!!!).
und gegen die panikattacken können dir antidepressiva sicher besser helfen als betablocker. wenn du mal ein bisschen duch die ADs stabilisliert bist, wird sich vermutlich auch dein blutdruck normalisieren.
nebenbei weiter psychotherapie und dann gehts bergauf! kopf hoch!

mein neurologe hat mir gesagt, dass an einer panikattacke noch nie wer gestorben ist oder einen schlaganfall gekriegt hat - eine panikattacke ist ein zustand der angst und bei angst steigt der herzschlag und der blutdruck ganz automatisch. der körper ist sehr gut fähig das auszuhalten! - das hat mich damals ein bisschen beruhigt :-)

alles liebe
verena



von ripcurl - am 15.01.2007 15:05
Hallo ancomara,

ich bin ab und zu mal in diesem Forum und ich stelle auch fest, dass du angesichts deiner Beiträge wirklich Hilfe brauchst. Ein guter Rat, denn ich weiss wovon ich rede: lenk dich ab, anscheinend hast du zuviel Zeit um in dich hineinzuhören. Wenn man wirklich zu tun hat und im stress ist, kann man sich nicht mit sich beschäftigen. Deine fragen zeigen auch, dass du stets die rückversicherung durch andere brauchst, ob etwas gefährlichst oder nicht. Wenn du dir nicht selbst diesbezüglich vertraust oder dem was du über angst weisst, wirst du nie wirklich lebensqualität erlangen und die angst überwinden.

P.s. Was nüztzen dir tolle werte, z.B. wenn der Blutdruck 120/80 ist und du im Kopf aber völlig fertig bist durch die viele beschäftigung mit dir selbst.

Gruß
sara



von saa - am 15.01.2007 15:30
Da hast du schon recht, meine Therapeutin sagt das auch immer mit dem selbst beruhigen und so, nur leider klappt das nicht immer. Was kam denn bei dir beim Neurologen raus?? Habe Angst, dass ich etwas in meinem Kopf habe, was da nicht hinghört. Wieso haben wir den Angststörungen überhaupt?? Was ist da in unserem Leben passiert??? Wie lenkst du dich ab?? Ich falle immer wieder in das Schema der Selbstbeobachtung. Und bei manchen Dingen wie z.B. Arbeit im Kindergarten denke ich oft, ich pack das nicht mehr - weil ich mir einrede, das ich todkrank bin. Will alles perfekt machen - vielleicht ist das mein Problem. Wünsche mir z.B. so sehr ein Baby, aber habe Angst, dass es in der Schwangerschaft Probleme geben wird. Denke immer ich leide an einer schweren Krankheit, die noch niemand erforscht hat!!

Aber ich packe das - da bin ich mir sicher, wenn ich nur den Mut hätte schwanger zu werden........

von ancomara - am 15.01.2007 16:34
liebe ancomara,

das kommt mir alles sehr bekannt vor - ich hatte am Beginn meiner Erkrankung auch sehr heftige panikattacken aus denen die ärzte dann bluthochdruckkrisen gemacht haben (200/120) bin deswegen dann 1 woche im kh gewesen und auf einen beta-blocker eingestellt worden - direkt danach ging es dann komplett bergab : nur noch müde - stand völlig neben mir usw. usw. die ärztin hat immer wieder abgestritten das das vom beta-blocker kommen könnte . die werte die du beschreibst sind völlig o.k. der untere wert ist bestens und der obere zwar erhöht - das ist aber kein wunder da sich der körper natürlich je nach situation mit dem blutdruck anpasst und das ist auch gut so....ich habe damals lange recherchiert und letztendlich ist überall die meinung: nur wenn du über einen sehr langen zeitraum (jahre) konstant erhöhten blutdruck hast leidet der körper natürlich darunter - das risiko für einen schlaganfall glaube ich ist sehr sehr sehr sehr gering wenn überhaupt....ich kann dir nur empfehlen - und das ist natürlich auch eine laienmeinung - setzt den beta-blocker ab mit hilfe deines arztes und auf alle fälle langsam ausschleichen - schmeiss fall`s vorhanden dein blutdruckmessgerät weg und konzentriere dich nur auf deine haupterkrankung...mach dir auf alle fälle keine sorgen wegen deines blutdrucks...

alles gute und kopf hoch, andrea

von solax - am 15.01.2007 16:55
Hallo ancomara!

Auch ich verfolge deine Einträge schon eine ganze Weile.
Zu deinem letzten möchte ich dir was sagen.
Es muß nicht immer einen direkt eindeutig erfaßbaren Grund geben dafür dass wir unsere Angststörungen haben! Also im Sinne von irgendeinem tragischen Erlebniss oder so. Bei vielen ist das so. Bei vielen aber auch nicht. Es genügt, wenn man sozusagen einmal Pech hat und in einem Moment mal durch irgendwas (muß nichts außergewohnliches sein) der Angstpegel so hoch geschraubt wird und dort "hängenbleibt". So hab ich das verstanden , als ich das gelesen hab. Das war natürlich anders ausgedrückt, mit Fachbegriffen und so weiter. Aber so in etwa ist der Sinn davon.
Und du sagst selber, du fallst immer in das Schema Selbstbeobachtung. Das ist das Problem. Aber das Gute ist, das man Verhaltensmuster ändern kann. Immer wieder wenn es sein muß. Das geht nicht unbedingt auf Knopfdruck, aber mit viel Übung kann es funktionieren. Man muß es einfach üben. So lernt man es. Bestenfalls kommt man soweit , dass man es sogar auf Knopfdruck beherrscht.
Du hast den Willen , und das ist sehr gut. Denn wo ein Wille , da auch ein Weg!
Falls du es noch nicht getan hast, informiere dich bei Fachleuten (Bücher, Morschitzky....) was da so im Körper über die Bühne geht, wenn bei einem Menschen eine Angstörung beginnt, sag ich jetzt mal.
Was sich im Körper so abspielt dabei und warum das so ist. Das du Hilfe suchst, das seh ich ja , weil du sehr viel nachfragst hier, und in Therapie bist. Und dich bemühst. Drum mein ich such dir die Hilfe auch aus diesen Quellen, das ist wichtig, aber wahrscheinlich machst das eh schon.
Du hast so einen schönen Beruf. Verlang nicht, dass deine negativen Gedanken verschwinden. Lass sie zu , sie sind ein Teil von dir! Und wenn sie kommen, im Kindergarten, ist es auch ok, aber bleib nicht dran kleben, verlagere deine Konzentration wieder auf die Kinder. Und wenn sie wieder kommen , laß sie. Sie begleiten dich im Moment auf deinem Weg. Es ist in ok. Grad in deinem Job hast du so tolle Möglichkeiten etwas schönes zu machen. Weißt noch , das Theaterstück?.....
Mach weiter so, und mach so fleißig weiter mit joggen!!! Hab auch grad wieder angefangen....
Alles Liebe, maya

von maya - am 15.01.2007 21:26
hallöchen,
ich muss den meisten hier recht geben, du brauchst ständig eine meinung zu deinen ängsten, zu deinen gedanken usw.
das ist der falsche weg, wie ich finde.
wenn du krank wärst könntest du nicht joggen gehen sondern würdest einfach umfallen bei der anstrengung, und du sagst das es dir danach wieder gut geht. ;-)
du bist gesund und munter und solltest dich erfreuen daran.
wenn diese gedanken kommen, versuche doch mal sie anzusprechen, ihnen hallo zu sagen (hört sich blöde an, haben aber viele damit geschafft ), nimm deine ängste wahr und lasse sie zu. frage nicht nach dem warum und woher, das ist reine zeitverschwendung, menschen die ängste haben sind besondere menschen, sie sind viel feinfühliger und sensibler als menschen ohne diese ängste und attacken das kannst du mir glauben!
laße deine gedanken zu und denke sie bis zum ende.sage ihnen (wenn du zb gerade arbeiten bist) das du sie gerade nicht gebrauchen kannst und sie später wieder kommen sollen oder sich in eine ecke hocken um zu warten bis du zeit für sie hast! es klappt ganz bestimmt , nach etwas übung.
hör auf dich hier rückzuversichern, das bringt dir nichts, rein gar nichts!
blätter mal weit auf den seiten hier zurück, du wirst leute finden die es am anfang genauso gemacht haben wie du und später eingesehen haben das es der falsche weg war. sie haben das forum nur noch genutzt um erfolge und kleine misserfolge zu schreiben und es geht ihnen wieder besser, viel besser! (beiträge von einem marcel usw)
hab mut und stelle dich deinen ängsten und gedanken, du kannst es schaffen mit viel geduld und eisernem willen!
viel glück dabei
Elke


von Elke - am 16.01.2007 06:01
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.