Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Diskussionsforum-Angststörungen
Beiträge im Thema:
17
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
ancomara, nirak, Elke, maya, miki, Wolfgang, sandra2, Sara, lena

Mir ist etwas klar geworden!!!

Startbeitrag von ancomara am 16.01.2007 15:36

Na ihr,

heute hatte ich eine gute Sitzung und ich glaub mir ist etwas klar geworden.
Hatte vor ca, einem halben Jahr eine ziemliche Krise mit meinem Freund. Bin zuvor fremdgegangen und habe mir solche Vorwürfe gemacht, die mich auch heute noch hin und wieder einholen. Habe dann total an meiner Beziehung gezweifelt, weil mich mein Freund eigentlich optisch gar nicht anspricht. Habe dann ständig Zweifel gehabt, ob ich die Beziehung beenden soll oder nicht. Für meine Eltern ist es der Traumschwiegersohn, aber sie sagten ich müsse entscheiden - und das fiehl mir so schwer.
Ich bin bei ihm geblieben bzw. er bei mir. Er ist so ein toller Mensch, ich kann ihm vertrauen, er ist immer für mich da und überhaupt, wir haben die gleichen Ziele im Leben. Jetzt weiß ich auch, weshalb ich so gezweifelt habe und weshalb ich ihn betrogen habe. Sein Aussehen ist heute auch noch nicht perfekt. Damals war es der Grund des fremdgehens und um einfach cool zu sein. Freunde sagten immer, er ist aber nicht so hübsch und das es niht normal sei, wenn man für andere Männer schwärmt - das habe ich geglaubt. Auch war es mir peinlich, wenn er in der Öffentlichkeit einfach so war, wie er eben nun mal ist. Dachte immer die anderen lachen mich wegen ihm aus und dem musste ich entgehen. Heute ist das auch hin und wieder noch so und macht mir schwer zu schaffen. Aber ich LIEBE diesen Mann und will das in den Griff bekommen das ich einfach ICH SELBST sein kann, ohne Angst davor zu haben, was die anderen denken. Habe Angst davor, dass sie denken er sei nicht der Richtige für mich. Meine Angst ist, dass ich einmal die Kontrolle verlieren und mich von ihm trenne und das bitter bereuen werde - denn er ist die LIEBE MEINES LEBENS!!

Und Kontrollangst ist mein Thema, daher auch meine anderen Symptome, die ich so habe und die ihr alle schon sooooo kennt.

Wollte mir das einfach mal von der Seele schreiben und hoffe euch allen geht es gut. Ich werde weiter kämpfen und ihn festhalten, denn er war und ist immer für mich da, auch wenn er mich manchmal nicht verstehen kann - aber wer kann das schon, wenn er nicht selbst in so einer Angststörung lebt.

P.S. Nächstes Jahr heiraten wir und planen Familie - manchmal macht mir das auch Angst - komplett neue Lebenssituation!!


Alles Liebe ANCOMARA

Antworten:

Hallo ancomara,
will dir meine Meinung zu deinem Beitrag schreiben.
Für mich klingt das als ob du dir etwas vormachst. Wie kann ein mensch die liebe des lebens sein, wenn man sich iz.b. in der öffentlichkeit schämt und du sein aussehen als nicht so toll empfindest (übrigens ist niemand perfekt, so etwas gibt es in der realität nicht) Ich kann nur von mir reden. Ich bin seit über 13 Jahren mit meinem Partner zusammen und wenn wir in der öffentlichkeit sind bin ich immer noch stolz mich mit ihm zu zeigen.
Wenn man einen menschen richtig liebt, kann er aussehen wie der Glöckner v. notre dame , man würde ihn trotzdem schön finden.
Du solltest nicht aus einem sicherheitsbedürfnis mit jemandem zusammen sein (so klingt es), das geht auf dauer schief.

Gruß sara

von Sara - am 16.01.2007 18:44
hallöle,

ehrlich gesagt gehts mir beim lesen deines beitrages ähnlich wie meiner vorschreiberin!

klingt so, als wolltest du dir damit was schönreden!

als ich meinen ex kennenlernte fand ich ihn optisch so mittelmäßig. nicht gerade toll, zwar nicht hässlich, aber auch wirklich nicht grad SUPERTOLL. als ich ihn aber richtig kennenlernte verliebte ich mich in ihn. wir waren dann 3 jahre zusammen und als wir zusammen waren fand ich ihn hübsch! klingt komisch ist aber so! irgendwie sah ich ihn mit anderen augen!

mein jetziger freund ist schon ein ganz niedlicher, dennoch war ich nicht gleich von den socken als ich ihn das 1.mal sah! ich fand ihn süß, aber jetzt nicht umwerfend wie vielleicht brad pitt ;-) oder so! aber jetzt wo wir mittlerweile über 2 jahre zusammen sind und ein kind haben find ich ihn richtig "geil" (sorry).

ich hab mich bei meinen beiden freunden (also ex und mein jetziger) nie geschämt! und finde das auch komisch, wenn es so ist!

allerdings kann ich das je´tzt nur von hier aus bewerten. ich kenne weder dich noch deinen freund oder eure beziehung zueinander.

vielleicht seid ihr trotzdem glücklich! aber wenn man seinen partner nicht attraktiv findet, dann stimmt meist irgendwas nicht!

lg
lena

von lena - am 16.01.2007 18:55
Hi Sara,

schon klar, das du das nicht verstehst. Aber genau darauf bezieht sich ja mein Angststörung. Bei mir muss alles perfekt sein und da das kein Mensch ist, könnte ich nie eine Beziehung führen. Ich liebe meinen Freund, das kannst du mir glauben, aber rein optisch ist er eben nicht mein Traummann. Da könnte man mir Brad Pitt, David Beckham oder sonst wen hinstellen, mein Freund ist eben nun mal mein Freund. Außerdem sagte ich, das ich damit nicht klarkomme, wenn Freunde nicht in den höchsten Tönen von ihm schwärmen. Wenn es mir nach ginge hätte ich einen Feund, den alle total attraktiv finden. Glaube auch kaum, dass du das beurteilen kannst, ob ich ihn liebe oder nicht - sorry, aber ist meine Meinung!
Ein Leben ohne ihn kann ich mir nicht vorstellen. Ich leide nur an meinem Perfektionissmus. Das ist im übrigen überall so, ob bei der Arbeit, im Alltag eben immer.

MFG Ancomara

von ancomara - am 16.01.2007 18:56
Kann dich schon verstehen, aber glaube mir ich liebe meinen Freund. Kann nur manchmal nicht verstehen, dass ich andere Männer optisch attraktiver finde. Aber ich möchte keinen anderen Mann in meinem Leben. Das hat auch nicht mit Sicherheit zu tun oder so, ich liebe ihn. Hätte eben gerne einen Promi als Freund, dessen Glanz uaf mich abfärbt. Das ist total krank ich weiß und deshalb lasse ich mich ja auch behandeln. Mein Drang zu Perfektionissmus macht mich krank. Ich möchte das alle Frauen dahinschmelzen, wenn sie meinen Freund sehen - und das wird bei keinem der Fall sein. Dann wäre ich beziehungsunfähig. Mein Freund weiß wie ich denke und er findet es auch nicht schlimm. Er ist auch der Meinung, dass niemand seinen TRAUMPARTNER hat. Fehler hat jeder. Ich bin auch nicht die Schönheit.

von ancomara - am 16.01.2007 19:07
ohmann, da frage ich mich doch wirklich wie dein freund das aushalten kann ? ist er masochistisch veranlagt? (sorry) aber wenn ich meinem mann sagen würde, du siehst nicht gerade gut aus aber ich liebe dich dennoch, glaub mir, ich wär ihm nicht böse wenn ich dann eine ohrfeige bekäme. das hat kein mann verdient. ich liebe meinen mann weil er für MICH gut aussieht, weil er mich erfüllt und ich ihm alles geben kann, in der öffentlichkeit kann ich ihm an der kasse einen kuss geben eben weil ich ihn toll finde und es geniesse das er an meiner seite ist. kannst du das auch ?
das hat auch mit perfektionismus zu tun. du hast widersprüche in deinen aussagen.
wenn dir klar geworden ist das du einen mann an deiner seite hast der nicht gut aussieht und du lieber einen promi an deiner seite hättest um in seinem glanz zu schwimmen dann ist das egoismus und berechnung ( in meinen augen )
was für ein mann muss das sein, der dies aushalten kann, was für gedanken muss er haben? er muss sich sehr klein vorkommen und hält es sicher nur aus angst aus zu verlieren was er hat. merkst du etwas ? du tust ihm weh !
schade, das dir DAS nicht klar wird.

ich wünsche ihm noch viel kraft !

grüße
Elke

von Elke - am 16.01.2007 19:21

bin neu hier, meine "kleine Geschichte"

Hallo!

Ich heiße Sandra und bin neu hier! Ich leide seit ungefähr zwei Jahren an Generalisierten Angststörungen und Panikattacken. Eigentlich schon seit der Jugend, nur da war es mir nicht bewußt. Seit anderthalb Jahren gehe ich regelmäßig zu meiner Psychtherapeutin wo sich nach und nach einiges klargestellt hat.
Vor zwei Jahren stellte sich durch eine riesen Dummheit von mir heraus, daß ich unter Angstörungen leide. Ich habe getrunken, da ich ständig angespannt war, nicht schlafen konnte, Herzrasen und die üblichen Symptome hatte. Mir war damals nicht bewußt, was mit mir los war, und ich dachte ich wäre Alkoholikerin.Bin zu meiner Hausärztin und habe nur das trinken angesprochen... Das ich Angst hatte, vor allem, das hab ich ihr lange nicht sagen können, aus Angst.
Echt blöd. Doch dann hab ich ihr doch davon erzählt, und sie hat sofort darauf aufmerksam gemacht, was mir wirklich fehlt, und mich an meine jetzige Therapeutin überwiesen.Da hab ich zum ersten mal erfahren was die Erkrankung bedeutet und es passte alles wie die Faust aufs Auge.
Ich habe nicht mehr getrunken, bin zu einer Enziehungskur für eine Woche ins Krankenhaus gegangen,(Obwohl das gar nicht nötig gewesen wäre,nur hatte ich Angst, ich könnte Entzugserscheinungen usw bekommen)
Es war so ein Teufelskreislauf, bis ich die Diagnose Angststörungen erstmal richtig angenommen habe,aber es war auch gut so!!! Ich habe lange schlimme gewissensbisse gehabt wegen dem Trinken, aber heute sag ich mir, das ich leider! nur dadurch an meine Diagnose gekommen bin. Man geht ja nicht einfach so zum Arzt und sagt, -ich hab ständig Angst-
Als ich dann regelmäßig zur Therapeutin gegangen bin, da ging es mir Anfangs schon besser. Ich habe Antidepressiva bekommen und es ging gut! Doch dann hab ich blöde die Tabletten einfach abgesetzt! Und es ging schleichend bergab, ohne es richtig wahrzunehmen fiel ich in alte Verhaltensmuster zurück( Gedankenkette..) und durch meine ständigen gewissensbisse das ich eine zeitlang getrunken habe, wurd alles noch schlimmer! Ich habe zwei Kinder im Alter von 7 und 3 Jahren und habe mir solche Vorwürfe gemacht das ich damals getrunken hab. Ich muß dazu sagen, das das mit dem trinken so war, daß ich mich nicht besinnungslos betrunken habe, sondern es "eingesetzt" habe um mich zu beruhigen. Hört sich blöd an, aber damit konnte ich aufeinmal einfache Dinge wie telefonieren, mich unterhalten usw bewerkstelligen.
Durch das ganze Gedankencaos und selbstverurteilungen,das einfache absetzen der Medikamente entwickelten sich dann Panikattacken.Es wurde so schlimm, das ich keinen Schritt mehr vor die Tür gehen konnte, auch nicht mehr bis zu meiner Therapeutin. Ich habe Hyperventiliert, täglich, Angst ich sterbe, das volle Programm.Hatte Angst wieder Medikamente zu nehmen, habe Beruhigungsmittel bekommen und auch davor Angst gehabt. Ich war nur noch ein Wrack, habe abgenommen das es nicht mehr gut war,ich konnte nichts runterkriegen und bin abgemagert.
Mein Parner, ich bin so Dankbar dafür! Hat mir so lieb zur Seite gestanden auch wenn er mir die Angst und Panik nicht nehmen konnte.
Dann bin ich nach endlos langen hin und her, zur Stationären Behandlung.Ich hatte so Angst davor ins Krankenhaus zu gehen, und wollte nur höchstens zwei Wochen bleiben:-)) Bis die mir ein wundermittel geben, das die Panik weggeht. -Ich war 2 Monate in Stationärer Behandlung:-))
Das war die beste Zeit meines Lebens!! Ich hatte dort sehr lange zu kämpfen.Eine Panikattacke nach der nächsten bekommen, und hab die erste Woche vor Angst immer noch keine Medikamente genommen.Ich war fertig, total.Die Ärzte, Schwestern, und Therapeuten waren so lieb, und wir haben dann Schritt für Schritt angefangen mit Medikamenten,Nach zwei Wochen Tavor und anderen Beruhigungsmitteln,der langsamen angewöhnung an Stangyl AD ging es mir langsam besser.
Die Therapien dort haben mir so gut getan, Entspannungstherapie, Tanztherapie( obwohl ich mein körper gar nicht mehr unter kontrolle hatte,ich mußte das körperbewußtsein erst wieder "lernen" )
Massagen,etliche Gespräche mit einer Therapeutin und dem Arzt, Ergo,das war super.
Ich habe dort so viel gelernt!!! Und die Mitpatienten, wir treffen uns noch heute als kleine Gruppe regelmäßig!
Seitdem geht es mir wesentlich besser! Ich habe auch nach dem Aufenthalt bis jetzt noch regelmäßig meine Stangyl nehmen müssen, aber ich habe sie schon auf 100 mg runtersetzen können.
Ich werde immer mit Angst und Panik zu tun haben, aber ich habe gelernt, das anzunehmen, auf mich aufzupassen und es unter kontrolle zu bekommen! Auch wenn das nicht immer gelingt, aber die Erkrankung hat mich nicht mehr so unter kontrolle.
Ich gehe nächsten Monat wieder arbeiten,obwohl ich da auch Angst habe, und mich das total anspannt, da ich Angst habe wieder Panik zu bekommen,aber ich versuche es!!!!! Und das ist ja schon mal was.Ich merke, wie ich wieder anfange zu grübeln,aber wenn es nicht geht, dann hab ich es wenigstens versucht,oder?
Ich wollte einfach hier nur mal meine "kleine Geschichte" aufschreiben, auch wenn sie doch leider so lang geworden ist.Tut mir leid.

Danke,
Sandra2




Es


von sandra2 - am 16.01.2007 20:01
Hallo ancomara,

ich glaube, du willst ihn wirklich nur festhalten, weil er immer für dich da war.
Vielleicht wäre es wirklich besser, eine Beziehungspause einzulegen.
Ich meine nämlich, du hast eventuell Angst einmal alleine dazustehen.
So wie du schreibst, sorry, aber das ist keine Grundlage für eine Beziehung.

Trotzdem alles Gute

von nirak - am 16.01.2007 20:28
ich habe befürchtet, das ihr mich nicht versteht. Klar küssen wir uns auch in der Öffentlichkeit und ich schäme mich dafür nicht. Ich rede ja nur von [[/b]MANCHMAL, wenn er betrunken ist und nur Mist macht, worüber keiner mehr lachen kann. So zeige ich mich immer mit ihm. Im übrigen sagt er zu mir das gleiche mit dem Aussehen!

von ancomara - am 16.01.2007 21:01
Davor habe ich wahnsinnige Angst, da hast du recht. Aber ich habe wirklich ware Gefühle für ihn. Wenn er weg ist, fehlt er mir total und wenn er von anderen Frauen erzählt bin ich super eifersüchtig. In meinen anderen Beziehungen war es bisher auch nicht anders. Ich bin zu Egoistisch ja!!!! Ich suche nur Fehler bei anderen ohne an mich zu denken. Dabei bin ich der FEHLER der Welt. Manchmal frage ich mich echt, weshalb ich überhaupt auf der Welt bin, wenn alles so kompliziert ist. Ich kann diesen Mann nicht verlassen, weil ich es mein Leben lang bereuen würde. Muss nur endlich mal mein Scheiss Ego in den Griff bekommen. Im Ernst, ich stehe zu ihm. War früher in der Schule nur immer voll der Aussenseiter und musste mir meine Freunde immer hart erarbeiten. Nun habe ich einfach Angst, dass wenn sie meinen Freund scheiße finden ich wieder zum Außenseiter werde - versteht das einer????
Ich liebe ihn, das weiss ich, ich muss nur mal endlich ich selber sein und zu meinen Gefühlen stehen.

von ancomara - am 16.01.2007 21:09
...ich muss nur mal endlich ich selber sein und zu meinen Gefühlen stehen.

und wenn du das geschafft hast, wirst du feststellen das du diesen mann nicht liebst sondern nur gebraucht hast um nicht alleine zu sein !

von Elke - am 17.01.2007 06:25
Warum erzählt ihr alle sowas?? Habe mit meiner Therapeutin über das ganze Thema ausführlich gesprochen und wir sind zu einem ganz anderen Ergebnis gekommen. Das würde mir nämlich bei jedem anderen Menschen auch genau so passieren und hat mit meinem Freund gar nichts zu tun!!

Schönen Tag noch!

von ancomara - am 17.01.2007 07:05
Hallo,

nur ein kleiner Rat - nicht verkrampfen. Von Beziehungen hat nicht jeder die gleiche gleiche Vorstellung. Und nicht alles, wo es zum Teil aufs Detail ankommt ist dazu geeignet, in so einem Forum diskutiert zu werden. Man kann auch nicht immer zu einer gemeinsamen Meinung kommen.

Gruß

Wolfgang

von Wolfgang - am 17.01.2007 07:54
Liebe ancomara!

Wenn du ihn so liebst, muß es was geben dass dir an ihm gefällt. Ich finde ja auch dass die wahre Schönheit von innen kommt...
Was denkst du, wen bewunderst du mehr? Ein Mädl dass immer den schönsten Freund an seiner Seite hat, oder eins dass einen freund hat, der optisch nicht perfekt ist, zu dem sie aber voll steht, und auf den sie sehr stolz ist , weil sie ihn liebt?
Also ich bewundere Leute, die das Selbstvertauen haben.
Und ganz ehrlich , scheiß doch mal auf die anderen, ist es deren Freund oder ist es deiner? Mußt du mit ihm glücklich sein, oder sind sie dafür verantwortlich dir einen schönen Mann zu beschaffen. Wofür denn bloß????? Was macht man mit einem schönen Mann? Anschauen???
Ich finde es nicht cool wenn du fremdgehst, ich finde es cool wenn du zu ihm stehst.
Und solltest du wirklich Bekannte haben(sag bewußt nicht Freunde) für die es wichtig ist wie dein Mann aussieht, dann überleg mal, was denen wichtig ist. Das es dir gut geht, oder dass du einen schönen Mann hast. Warum auch immer , versteh das gar nicht...
Besser ein Außenseiter mit einem richtigen Freund , als ein Alleinunterhalter (mir fällt kein besseres Wort ein) mit vielen "Scheinfreunden". Find ich jedenfalls.
Du sagst, du bist so ego, dann schau mal wirklich auf DICH!!! Und nicht immer auf die anderen.

Lg maya

von maya - am 17.01.2007 09:36
übrigens, was ich noch sagen wollte, schön dass dir da was klar geworden ist, ich weiß ja wie man sich über so kleine Erleuchtungen zwischendurch freuen kann..... vielleicht kommen ja noch mehr!!!
Alles Liebe!

von maya - am 17.01.2007 09:40
Hallo Ancomara,

du bist mit Sicherheit nicht der FEHLER der Welt!!!!!!!
Eigentlich ist es doch ganz schön auf der Welt zu sein, man darf nur nicht so schnell
resiegnieren. Vielleiucht solltest du etwas mehr an deinem Ego arbeiten(nicht böse
gemeint!!!) Stell dich nicht so in den Schatten, jeder ist etwas besonderes.
So, und wenn deine Freunde nichts für deinen Freund übrigen haben, dann mach dir
nichts daraus ----du willst ja mit ihm Leben----

viele Grüße

von nirak - am 17.01.2007 12:40

Re: bin neu hier, meine "kleine Geschichte"

hey sandra na das war ja nicht schlecht,könnte von mir sein die geschichte.es ist schlimm,wenn ich überlege wie ich früher war und wie ich geworden bin könnte ich durchdrehen.fast 3j jetzt die hölle.und wenn ich daran denke das es immer so sein wird dann denke ich irgendwann durchzudrehen.lg miki

von miki - am 18.01.2007 13:56
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.