Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Fitness- und Bodybuildingforum FITNESSADRESSE.DE
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Andy Deluxe, R+J, Awesome

Creatin Einnahme in welchem Trainingszyklus

Startbeitrag von Awesome am 05.03.2003 20:04

Hallo,
bin neu in der Creatin Materie und habe einige Fragen die ich hier noch nicht gefunden habe.
Macht es Sinn eine Creatin Einnahme am Ende oder Anfang eines Maximal Gewichtswzyklus zu beginnen oder lieber zu Beginn einer Pyramide, usw ?
Habe persönlich eine Macke und esse immer direkt nach einem Satz mit Maximalgewicht (also nach Überschreitung der Schmerzgrenze und kurz vor'm Ohnmächtig werden) eine Kleinigkeit (zB Banane, 1 Ei, usw).
Frage : Erziele ich bei Creatin Einnahme mehr Ergebnisse wenn gezielte Ernährung in speziellen Momenten (also von der Bank springen und aufgelöstes Pulver trinken (wenn der Puls hoch ist) ?
Könnt ihr einen zuverlässigen und schnellen Versand empfehlen und ein spezielles Creatin Produkt ?
Bin 1,72m | wiege 80kg |
Empfiehlt sich für spezielle Gewichtsklassen auch unterschiedliche Produkte ?
Sollte ich vor Einnahme einen Sportarzt konsultieren oder dürfte es keine Bedenken geben ?
Bin für jede Antwort dankbar !

Gruß & hartes Training,
awesome

Antworten:

Zitat

Frage : Erziele ich bei Creatin Einnahme mehr Ergebnisse wenn gezielte Ernährung in speziellen Momenten (also von der Bank springen und aufgelöstes Pulver trinken (wenn der Puls hoch ist) ?
Könnt ihr einen zuverlässigen und schnellen Versand empfehlen und ein spezielles Creatin Produkt ? Bin 1,72m | wiege 80kg |


...Du willst also während des Trainings Creatin einnehmen in der Hoffnung es würde dann besser wirken, richtig ? ....sorry, aber dazu habe ich "Null" Erfahrungswerte...habe keine Ahnung ob dass nun besser oder schlechter ist ...ich würde Creatin immer nach dem Training (ausserhalb der normalen Mahlzeiten) einnehmen, damit es allein für sich wirken kann.


Zitat

Empfiehlt sich für spezielle Gewichtsklassen auch unterschiedliche Produkte ? Sollte ich vor Einnahme einen Sportarzt konsultieren oder dürfte es keine Bedenken geben ?


Ich gehe mal davon aus, dass die Frage speziell nur in bezug auf Creatin gemeint ist ?! ...also, wenn dass der Fall ist kann man z.B. sagen....für "Nicht-Hardgainer" empfiehlt sich normales (klassiches) Creatin oder Creatin mit Transportsystem, während richtige "Hardgainer" (also Menschen die selbst bei hoher Nahrungsaufnahme nur schwer an Gewicht zulegen) nur Creatin mit Transportsystem (wie z.B. Creatin-XT) zu sich nehmen sollten.
Ein Besuch beim Sportarzt kann sicherlich nicht schaden, aber in bezug auf eine Creatinkur ist dies absolut nicht notwendig. Creatin ist ein zugelassenes, nicht mal auf der Dopingliste stehendes und von viele Sportlern verwendetes Nahrungsergänzungsmittel zur Leistungssteigerung. Bekannte Nebenwirkungen sind höchstens (vor allem in der "Ladephase") leichter Durchfall...um dass zu vermeiden, braucht man aber nur die Creatinmenge etwas zu reduzieren und man sollte das Creatin in warmem Wasser auflösen, dann tritt dieser "Nebeneffekt" auch kaum auf.

Betreff Shop..."wo bekommt man Creatin?" ..siehe Link unten (oder Link im Text, siehe oben)

Ciao



von R+J - am 05.03.2003 21:44
Hi R+J!

bin auch mal wieder hier :-)
Muss grad eine zwangspause einlegen wegen knochenhaut und sehnenentzündung am rechten unterarm. naja muss 2 wochen pausieren. Kommen halt 2 wochen lang mal die beine dran.
wollt nochmal fragen wegen der creatin einnahme.
hab gerade einen artikel gelesen wo es über die einnahme von proteinen geht. da stand, es sei am besten wenn man VOR dem -train nen shake nimmt da am Trainingsende der blutdruck nicht ganz so hoch sei und somit das protein langsamer zu den muskeln transportiert wird.
irgendwie schon logisch deshalb nehme ich es auch vor und nach dem train ein.
aber müsste es sich nicht auch so mit dem creatin verhalten??

danke im voraus
gruß andy

von Andy Deluxe - am 19.03.2003 15:25
Hi,

...sorry, das kenne ich so nicht...normalerweise vor dem Training keine Proteine sondern nur Kohlehydrate (welche ja schnelle Energie fürs Training liefern) einnehmen. Aber weisst Du, es gibt soviele Theorien und Regeln was man wann wie tun soll...damit liesse sich locker eine ganze Bibliothek füllen. Einige Grundsätze haben sich natürlich mit der Zeit als (nahezu) unumstösslich erwiesen, aber ansonsten heisst es immer wieder mal neues auszuprobieren ...was bei dem einen super funktioniert, kann aber bei jemand anderen überhaupt nicht funktionieren...also ausprobieren und in den Körper "hineinhorchen" ob es etwas bringt umd man am Ende mit den Trainingsergebnissen zufrieden ist oder nicht....ein Wechsel aus dem "allgemeinen Trott" hat sicherlich noch nie geschadet.

...in diesem Sinne...Ciao :-)



von R+J - am 19.03.2003 22:05
hi

ja da hast du sicher recht.
wollte nur mal nachfragen was es auf sich hat :)

trotzdem danke

gruß andy

von Andy Deluxe - am 20.03.2003 10:05
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.