Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Black Bears Forum
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Lex_20, Dudle, FCW_BVB, GADDAFI_WIL, Black Bears Webmaster

Matchbericht FC Wil 1900 - FC Vaduz 1:0 (0:0)

Startbeitrag von Dudle am 10.12.2006 19:02

Da der Webi sich ein paar Tage Ferien gönnt poste ich den Matchbericht hier ins Forum:

Wieder zu Null im Ost-Derby
Der FC Wil gewinnt sein letztes Spiel der Vorrunde gegen den FC Vaduz 1:0.

Obwohl Weihnachten bereits vor der Tür steht, verteilte der FC Wil keine Geschenke. Im letzten Spiel der Vorrunde besiegte das Bergholz-Team den FC Vaduz verdient 1:0. Jedoch wurden auch gegen die Liechtensteiner zu viele Chancen vergeben, so dass bis in die Nachspielzeit um den Sieg gezittert werden musste.

Maurizio Jacobacci, bis Ende Mai dieses Jahres Trainer beim FC Wil, kehrte nach gut einem halben Jahr für ein Spiel in den Sportpark Bergholz zurück. Was er zu sehen bekam, dürfte ihm bekannt vorgekommen sein. Denn die Wiler siegten im Ost-Derby wie schon in der vergangenen Saison zu Null und überwintern auf Platz neun in der Challenge League. Der einzige Unterschied war, dass Jacobacci auf der anderen Bank sass und am Resultat – letztes Jahr hatte er gegen Vaduz 1:0 und 2:0 gewonnen – keine Freude gehabt haben dürfte. Die Liechtensteiner sind einer der Lieblingsgegner des FC Wil. Dies bestätigte sich auch am zweiten Adventssonntag. Von Anfang an war das Heimteam überlegen und hatte schon in den ersten 18 Minuten drei dicke Chancen nach einem schönen Solo von Ifet Taljevic, einem Salifou-Abschluss sowie einem Knaller von Agim Nushi knapp neben das Tor. Das Spiel ähnelte vielen der vorangegangenen. Einziger Unterschied war, dass der Gegner mit dem ersten nennenswerten Angriff nicht in Führung ging. Ein Schuss von Michele Maggetti klatschte von der Latte ins Aus (43.).

Stehender Ball entscheidet
Nach dem Seitenwechsel rissen die Liechtensteiner das Spielgeschehen an sich und hatten auf dem tiefen Boden mehr Spielanteile. Zwingenden Chancen ergaben sich zwar keine, trotzdem roch es eher nach dem 0:1.
Es war symptomatisch, dass der entscheidende Treffer aus einem stehenden Ball resultierte. Ifet Taljevic – zuvor waren seine Flanken von dürftiger Qualität gewesen – zirkelte einen Ball genau auf den Kopf von Luca Dimita, der nur noch einzunicken brauchte und seinen sechsten Saisontreffer buchte (65.). Der ehemalige Red Star-Stürmer ist somit bester Wiler Torschütze der Vorrunde, obwohl er unzählige Chancen ausliess. Die Fürstenländer tun gut daran, den Markt zu sondieren und einen Knipser zu verpflichten. Trainer Uli Forte: „Die Schweiz hat auf allen Ebenen ein Stürmer-Problem. Darum ist es schwierig, den richtigen Mann zu finden.“

Kristian Nushi vergibt den Matchball
Der erste Treffer belebte die Partie merklich. Vaduz musste nun aufmachen, was den Wilern gute Konterchancen ermöglichte. Vorab Kristian Nushi hätten den Sack zumachen müssen. Er degradierte die gesamte Vaduzer Hintermannschaft zu Slalomstangen, knallte das Leder aber halbhoch an einen Gegenspieler, statt flach in die Maschen zu schieben (87.). Danach war für ihn Schluss und er musste sich mit der Bare vom Feld tragen lassen.
So blieb es auch in der fünfminütigen Nachspielzeit eine Zitterpartie. Mit der nötigen Kaltblütigkeit schaukelten die Äbtestädter das Resultat geschickt über die Zeit. Es war ein versöhnliches Ende der Hinrunde sowie der erste Meisterschafts-Sieg seit dem 22. Oktober und dem 4:2 gegen Yverdon.
Während Jacobacci einem nicht gepfiffenen Penalty nachtrauerte, konnte Forte für einmal lächelnd daneben stehen. Der Wiler Trainer resümierte: „Wir wollten um alles in der Welt nicht in Rückstand geraten. Dies ist uns gelungen und es war ein verdienter Erfolg, da wir mehr vom Spiel hatten.“
Bestätigt wurde die Meldung, dass Allmir Ademi nicht mehr im Kader des FC Wil ist. Sein Leihvertrag, der im Winter ausläuft, wird nicht verlängert. Somit ist der Mittelfeldspieler künftig wieder für den FC Schaffhausen spielberechtigt.


FC Wil 1900 – FC Vaduz 1:0 (0:0)

Bergholz: 1260 Zuschauer. – Sr: Wermelinger.

Tor: 65. Dimita 1:0.

FC Wil 1900: Taini; Zverotic, Schenkel. Matic, De Donno; A. Nushi, Salifou, Gsell, K. Nushi (88. Sabanovic); Taljevic (92. Laski); Dimita.

FC Vaduz: Wüthrich; Reinmann, Hasler, Portillo, Akdemir; Bem (70. Sutter), Maggetti, Alastra (46. Wieczorek), Langlet; Sara, De Souza (74. Faye).

Bemerkungen: Wil ohne Ademi, Mica (gesperrt), Haziri, Costanzo (verletzt), Previtali und Samorey (nicht im Aufgebot). Vaduz ohne Ritzberger (verletzt) und Lopez (nicht im Aufgebot). Verwarnungen: 38. Akdemir (Foul), 68. Wieczorek (Foul), 93. Dimita (Unsportlichkeit). 43. Lattenschuss Maggetti. 88. K. Nushi verletzt ausgeschieden.

Antworten:

Sorry, habe vergessen einzutragen, dass die Seite eine Woche nicht aktualisiert wird. Aber aktueller als die offizielle Seite ist sie immer noch :D

von Black Bears Webmaster - am 11.12.2006 21:09
aleeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee FC WIL

Hammer Match gsie lääk....

Me merkt doch wieviel gfühl und emotionen mir WIL zuschauer i üss händ!!


Ich hoffe noch dä Winterpause chömer a dä Tabellenspitze achli mitkämpfe, hoffe uf ä mega Höch für dä FCWIL....

Gnüsset die Ferien in der Türkei mached eui fit und kämpfed für üsssss

F C - W I L HOPPPP HOPPPP


WIR STEHEN HINTER EUCH!!

von Lex_20 - am 11.12.2006 22:38
hey dudle

chasch du mir sägä wie das lied heisst wo du am match

FCWIL - VADUZ

laufe loh häsch bevor du Mannschaftsaufstellung vo WIL gseit häsch??

von Lex_20 - am 11.12.2006 22:41
@ Leu_20

Ich nimm jetzt mal a, die meinsch s'Lied vor äm ganze Ustelligs-Block, oder? Das isch die aktuell Single vo dä Red Hot Chili Peppers gsi:

- Red Hot Chili Peppers - Snow ((Hey Oh))

Gruess vom Sportpark-DJ ... ;-)

von Dudle - am 11.12.2006 23:10
jo bevor du WILer ufstellig gseit häsch...

So ä dramtisches geils lied

von Lex_20 - am 11.12.2006 23:42
hopp wil :D

von GADDAFI_WIL - am 12.12.2006 09:45
Faithless - Insomnia oder Nightwatchers - Insomnia. Das Lied wurde schon einige male neu gemacht. Daher findet man es von verschiedenen Interpreten.



von FCW_BVB - am 12.12.2006 10:30
ahhhhhh........ jo genau.......danke FCW_BVB


und wieder einmal

H o p p F c W i l

von Lex_20 - am 12.12.2006 11:16
Genau. Es ist der Schlussteil von Insomnia (Faithless-Version)

von Dudle - am 12.12.2006 16:15
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.