Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Black Bears Forum
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Dudle

Bericht Testspiel FC Wil - SCR Altach

Startbeitrag von Dudle am 27.01.2007 01:55

Da der Webi über das Wochenende weg ist, stelle ich den Bericht vom Testspiel gegen Altach hier ins Forum:

Happiger Schuss vor den Bug
Im Vorbereitungsspiel gegen Altach kassiert der FC Wil eine heftige 1:6-Klatsche.

Nachdem die Saisonvorbereitung für den FC Wil bis anhin nahezu perfekt verlaufen war, gab es im letzten Testspiel vor der Abreise nach Side ins Trainingslager eine deutliche Niederlage. Gegen den Österreichischen Bundesliga-Verein SC Rheindorf Altach hielten die Wiler gerade eine halbe Stunde mit und kassierten eine 1:6-Pleite.

Nun ist er also doch noch gekommen, der Winter. Viele freut es, für die Wiler Fussballer bedeutet er jedoch einen Mehraufwand. Am Donnerstag und Freitag mussten die Akteure helfen, den Platz von der weissen „Last“ zu befreien. So konnte das Testspiel gegen Altach auf dem Allwetterplatz im Bergholz pünktlich angepfiffen werden.
Wieder mit von der Partie war der vom Probetraining in Italien zurückgekehrte Tomas Mica. Es hat ihm genau so wenig gereicht wie dem togolesischen Testspieler Komlan Amewou beim FC Wil.
Es bleibt bei der Tatsache, dass das Bergholz-Team weiterhin auf der Suche nach einem Knipser im Sturm ist. Unter der Woche hatte Trainer Uli Forte ein Gespräch mit Rainer Bieli geführt, jedoch meldete sich auch Xamax beim Rotschopf. Die Neuenburger machten ein besseres Angebot und schon hatte sich die Angelegenheit für die Äbtestädter erledigt. Auch Önder Cengel ist zurzeit kein Thema. Er trainierte zwar zu Beginn der Vorbereitung mit dem FC Wil, hält sich derweil aber beim FC Winterthur auf.

Niederlage provoziert
Wie nötig ein treffsicherer Stürmer ist, zeigte sich ein weiteres Mal im Testspiel gegen Altach. Silvio und Samel Sabanovic versuchten zwar viel, es fehlte jedoch die Entschlossenheit vor dem gegnerischen Tor. Nach der Pause, als Luca Dimita eingewechselt war, passte gar nichts mehr zusammen.
Trainer Uli Forte sagte nach der Partie, dass er diesen Schuss vor den Bug mehr oder weniger provoziert habe: „Einerseits hatten die Spieler nach den Siegen gegen St. Gallen und Luzern den Kopf weit oben, andererseits trainierten wir noch einmal sehr hart.“ So vermochte es nicht zu verwundern, dass die Fürstenländer nur eine halbe Stunde mithalten konnten. Nach dem frühen Rückstand durch den Testspieler Razak Omotoyassi in Reihen der Vorarlberger (2.) reagierten die Wiler heftig, liessen den Ball gut zirkulieren und kamen durch einen haltbaren Weitschuss von Kristian Nushi zum verdienten Ausgleich (13.).

Tribüne zerstört
In der Folge nahmen die Gäste das Szepter in die Hand und waren das überlegene Team. Fünf weitere Tore sorgten für einen auch in dieser Höhe verdienten 6:1-Sieg der Altacher. Hätten Harald Unverdorben und Ulrich Winkler statt der Torumrandung in die Maschen getroffen (52. und 82.), wäre ein Treffer Kai Schoppitsch nicht wegen Offside annulliert worden (78.) und hätte Ersatztorüter Daniel Samorey nicht die eine oder andere Parade gezeigt, die Wiler wären sogar in ein Stängeli gelaufen.
Panik entsteht deswegen keine. Forte sagte unmittelbar nach dem Schlusspfiff zu seinen Spielern: „Gut gemacht, Jungs.“
Mehr Schaden richtete Sturm Kyrill an. Er deckte im Sportpark Bergholz die Gegentribüne ab. Uli Forte beschreibt: „Metallteile wurden weggerissen und steckten hinter der Tribüne in der Wiese. Es sah aus, wie wenn Speere geworfen worden wären.“ Für die Reparatur bleiben rund drei Wochen bis zum Rückrundenstart am 17. Februar gegen Delémont.
Am Samstagabend verabschiedet sich der FC Wil für eine Woche ins Trainingslager nach Side, wo die Spieler und Betreuer in einem Fünfsterne-Hotel untergebracht sein werden.


FC Wil 1900 – SC Rheindorf Altach 1:6 (1:3)

Allwetterplatz Bergholz: 20 Zuschauer. – Sr: Cassiani.

Tore: 2. Omotoyassi 0:1, 13. K. Nushi 1:1, 32. Schmid 1:2, 41. Ledezma 1:3, 66. Winkler 1:4, 74. Bolter 1:5, 87. Grbovic 1:6.

FC Wil 1900: Taini (46. Samorey); Mica (46. Zverotic), Longo, Matic, Laski (46. De Donno); A. Nushi (46. Etemi), Salifou (46. Haziri), Taljevic (46. Gsell), K. Nushi (46. Raimondi); Sabanovic (46. Dimita), Silvio.

Bemerkungen: Wil komplett. Gelbe Karte: 19. K. Nushi (Reklamieren). 52. Lattenschuss Unverdorben. 82. Lattenschuss Winkler. 70. Unverdorben verletzt ausgeschieden. 78. Tor von Schoppitsch annulliert (Offside).

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.