Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Zweitfrauen und ihre Probleme
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
ilona, Mimöschen

Heimweh

Startbeitrag von Mimöschen am 09.01.2003 08:14

Hallo Ihr Lieben!
Bei uns ist in den Ferien alles super gelaufen: die Eltern von LG haben mir das "Du" angeboten und die Kinder waren für fünf Tage in Hamburg.
Wir haben viel unternommen und hatten viel Spaß.
Allerdings hatte das Mädchen an zwei Abenden Heimweh (zum ersten Mal und "das ist schlimmer als Zähneputzen").
Wir haben natürlich versucht, sie zu trösten und abzulenken. Am Tag darauf war auch wieder alles okay und es war auch nicht schlimm, dass ihre Mutter nicht erreichbar war.
Wir hätten die zwei natürlich auch früher wieder zu Mama gebracht, aber tagsüber wollten sie gar nicht.
Oder lag es vielleicht daran, dass sie zum ersten Mal, wenn sie bei uns sind, mit Mama telefoniert haben (irgendjemand musste ja als Telefonjoker bei "Wer wird Millionär Junior" herhalten...)?!
Hat jemand einen guten Tipp, was man bei Heimweh-Anfällen tun kann?!
LG war ganz geknickt, dass seine Tochter trotz seiner Anwesenheit Heimweh hatte und er gar nichts tun konnte.
Lieben Gruß
Heike

Antworten:

Mimöschen schrieb:

Zitat

Hallo Ihr Lieben!
Bei uns ist in den Ferien alles super gelaufen: die Eltern
von LG haben mir das "Du" angeboten und die Kinder waren für
fünf Tage in Hamburg.
Wir haben viel unternommen und hatten viel Spaß.
Allerdings hatte das Mädchen an zwei Abenden Heimweh (zum
ersten Mal und "das ist schlimmer als Zähneputzen").
Wir haben natürlich versucht, sie zu trösten und abzulenken.
Am Tag darauf war auch wieder alles okay und es war auch
nicht schlimm, dass ihre Mutter nicht erreichbar war.
Wir hätten die zwei natürlich auch früher wieder zu Mama
gebracht, aber tagsüber wollten sie gar nicht.
Oder lag es vielleicht daran, dass sie zum ersten Mal, wenn
sie bei uns sind, mit Mama telefoniert haben (irgendjemand
musste ja als Telefonjoker bei "Wer wird Millionär Junior"
herhalten...)?!
Hat jemand einen guten Tipp, was man bei Heimweh-Anfällen tun
kann?!
LG war ganz geknickt, dass seine Tochter trotz seiner
Anwesenheit Heimweh hatte und er gar nichts tun konnte.
Lieben Gruß
Heike


Hallo Heike,
das erinnert mich an unserem ersten Urlaub mit Tochterlein. Sie war damals 7 und auf einmal hatte sie Heimweh nach der Mama.
Finde es auch normal, denn das erste Mal mehrere Tage ohne Mama zu verbringen ist ungewöhnlich. Vielleicht registrieren die Kinder auch, dass gewisse Rituale nicht mehr eingehalten werden, dass ihr sie im Alltag nicht so genau kennt, wie die Mama. Solche Kleinigkeiten, dass sie z. B. Rosinen nicht mögen, weiß niemand mehr. Bei uns hatte die kleine Heimweh nur für eine halbe Stunde gehabt.

Es ist wichtig, dass ihr wißt, es ist normal, es ist nichts erschreckendes, es geht vorüber. Ihr müßt ruhig bleiben und versuchen, die Kinder zu beruhigen, abzulenken, wenn Mama nicht gerade erreichbar ist. Ich würde auch sonst die Kinder erst beruhigen und dann mit Mama telefonieren lassen. Auch wenn ich von Ex nicht viel halte, finde ich unmenschlich, sie mit einem weinenden Kind sprechen zu lassen. Sie weiß nicht, was los ist, kann sie nicht mal richtig trösten, ist so weit weg. Sie macht sich vielleicht den ganzen Tag Sorgen und die Kleine springt schon nach 10 min auf der Trampouline, oder spielt quitschvergnügt im Wasser. So war es zumindest bei uns.
ilona

von ilona - am 09.01.2003 08:52

Heimweh bei uns

Liebe Ilona,
die Kinder waren ja schon öfter bei uns und wir waren auch eine Woche zusammen in Dänemark - ohne Heimweh-Attacken. Die Kinder waren auch schon mal zwei Wochen mit Oma und Opa ohne Probleme unterwegs.
Dies war das erste Mal und wir haben uns natürlich gekümmert und abgelenkt (ich habe z.B. abends um halb zehn noch Puffer gemacht!). Tagsüber war auch alles in Butter, nur wenn es ans Schlafengehen ging - dann kam das Heimweh.
Da halfen dann auch keine guten Worte und ihre Lieblingsplüschtiere nicht mehr - es gab herzzerreissende Heul- und Schluchzattacken und erst nach Stunden war das Kind eingeschlafen.
LG liest abends immer noch eine Geschichte vor und jedes Kind bekommt dann noch ein Gute-Nacht-Lied ins Ohr gesungen. Das ist immer eine sehr liebevolle Prozedur, auf die ich fast neidisch bin (*g*).
So long, Heike

von Mimöschen - am 09.01.2003 09:03

Re: Heimweh bei uns

Hallo Heike,
bei uns war es auch nur ein einziges Mal und es kam aus dem heiteren Himmel. Oder nur fast? Mir ist schlecht geworden und er dachte vielleicht nicht, dass es so schlimm war, fuhr wie verrückt auf schlechten Straßen. Vielleicht hat seine Tochter die miese Stimmung unbewußt registriert. Bis wir auf den Strand ankamen, ging das Geheule los.
ilona

von ilona - am 09.01.2003 13:54
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.