Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Zweitfrauen und ihre Probleme
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 14 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 14 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
Pauline!, foxylady, Hanimoon

An alle lieben die mir geantwortet haben...

Startbeitrag von Hanimoon am 19.01.2004 07:26

Es tut mir leid, dass ich mich erst jetzt melde... ich hoffe ihr habt verständnis dafür.

Ich möchte mich bei euch allen ganz herzlich für den Zuspruch und die tröstenden Worte bedanken. Natürlich auch bei DINA für das wunderschöne Gedicht.

Es hilft sich den ganzen Schmerz von der Seele zu schreiben... aber leider läßt es die Situation nicht verblassen.

Ich versuche mal in diesem Posting die offenen Fragen zu beantworten.

Also inzwischen ist es sicher das der Kleine ein Lymphome hat und zwar ein Non Hodkin Lymphome. Die Heilungschancen stehen sehr gut und er hat auch schon mit der Theraphie begonnen. Der Zustand des Kleinen ist weiterhin stabil und erstaunlich gut.
Also alles in allem dürfen wir hoffen, dass in einem viertel Jahr alles überstanden ist. Bitte drückt dem kleinen die Daumen!

Tja und nun zu dem anderen Thema.
Glaubt mir, und ich schreibe das nicht aus Boshaftigkeit der EX gegenübern, den ich bin eigentlich ein Mensch, der immer für alle Verständnis hat und erst mal immer an das gute im Menschen glaubt. Es muss schon verdammt viel passieren, damit ich sagen kann: der Mensch ist bei mir unten durch.

Die Ex mag geschockt gewesen sein und emotional vielleicht in einem schrecklichen zustand, aber das erklärt ihr verhalten in keinster Weise. Denn 1. lag zwischen dem Moment als ich zu dem kleinen ins Zimmer bin und ihrem Wutausbruch ca. 5 Stunden, wenn es eine Emotionale Sache gewesen wäre, dann wäre sie doch sofort ausgeflippt, als ich das Zimmer betreten habe... nein, ich hattte eher den Eindruck, es war wohl überlegt.
2. Wenn es ihr wirklich darum ging das ich nicht mehr kommen sollte, dann hätte sie mich oder auch meinen Mann ja bei Seite nehmen können und uns dann ihr Meinung (von mir aus auch brüllend) mitteilen können.
Aber nein, sie wollte das die Kinder und ihre Freunde und die Schwerstern usw. es mitbekommen... sie wollte es so hindrehen, das die arme Mutter des kranken Kindes jetzt auch noch von der bösen Frau ihres ExMannes belästigt wird.
Sie ist ein Mensch, der von dem Mitleid anderer Menschen lebt... so war es nach der Trennung und so ist es jetzt wieder.
Es tut weh das zu schreiben und ich selber kann es kaum verstehen, aber die Krankheit ihres Kindes ist für sie nur wieder eine Gelegeheit von allen bemitleidet zu werden. Vor allem von meinem Mann... weil sie als Mutter ja rund um die Uhr für die Kinder da sein muss, sich immer um sie kümmern muss usw.

Diese Frau macht alles mit Berechnung... und ich komme mir vor wie in einem dieser Horrorfilmen, in dem ich die einzige bin, die sieht das es sich um ein fieses Monster handelt und alle anderen nichts davon mitbekommen... versteht ihr wie ich das meine?

Ich habe am Wochenende mal mit meinem Mann darüber gesprochen. Ich hab ihm gesagt, dass ich nicht mehr mit ins KHS gehe. Dem Kind zu liebe und meinen Nerven zu liebe. Er hat gesagt, er kann das voll und ganz verstehen.... mehr hat er nicht gesagt.
Was hatte ich auch erwartet???
Vielleicht, dass er mir sagt, dass es nach überstandener Krankheit, so nicht weitergehen wird. Das er ihr mal die Meinung sagen wird. Das er sich für mich einsetzten wird?
Ich weiss es nicht, aber so was in der Art hätte mir vielleicht gut getan.

Ich bin seine Ehefrau... wir sind seit einem Jahr verheiratet... seit fast 4,5 Jahren zusammen...

Was habe ich dieser EX getan? Nichts was ihre Verhalten rechtfertigen würde. Mein Mann verließ sie damals aus freien Stücken. Die Ehe war bevor sie geschlossen war schon nicht in Ordnung und er hat sie nur geheiratet, weil sie schwanger war. Als er sie nach 2 Jahren verlassen wollte... hups.... war sie wieder schwanger... nach weiteren 2 Jahren hat er endgültig einen Schlußstrich gezogen. Damals lernten wir uns dann kennen.
Er hätte also seine Frau früher oder später verlassen... und das ich auf dem Bildschirm auftauchte war wohl eher Schicksal.

Also wie rechtfertigt diese Frau also ihren Hass gegen mich ? Ich respektloses Verhalten mir gegenüber?

Ich weiss einfach nicht mehr wie ich mit dieser Situation fertig werden soll.
Ich bete einfach dafür, dass der kleine schnell gesund wird und das mein Mann dann mal auf den Tisch haut. Den so eine Situation, will ich nie wieder erleben.
Aber ich glaube, das wird leider nicht passieren, denn so wie ich meinen Mann kennen, wird es dann heissen: ich kann sie nicht zwingen mit dir klar zu kommen, ich kann sie nicht zwingen dich zu akzeptieren und sie will mit mir über dich nicht sprechen...

Da wären wir wieder... ganz am Anfang!

Eure
Hanimoon

Antworten:

liebe hanimoon,
ich kann dich soooooo gut verstehen, denn mir geht es genau so.
die hochzeit von lg war damals schon abgesagt, dann hat die mutter von lg ihn erpresst mit geld für eine wohnung...
lg ärgert sich so, dass er damals nachgegeben hat, obwohl er wusste, dass es nicht klappen kann. geliebt hat er sie nie. als dann das kind kam, ist die völlig ausgeflippt. nur erpressungen, vorschriften ...
lg hat leider sehr schlechte erfahrungen vorher mit frauen gemacht und hat gedacht, dann nimmst eben eine dumme, die bleibt dann wenigstens bei dir. da hat er sich verrechnet. ja dumm ist sie, aber berechnend, geldgeil und geht über leichen. wahrscheinlich hat sie alles geplant: suchst dir einen lieben, der gut verdient. bettelst, bis er dich heiratet und dir ein oder mehrere kinder macht ( die wollte doch tatsächlich 4 kinder ...)und dann verlässt du ihn und machst dir auf seine kosten ein schönes leben.

wenn ich das thema ex irgendwo anspreche heisst es immer: die ist zwar dumm, aber lieb. das stimmt nicht. dieser schmarotzer ist böse, egoistisch, frech, benutzt das kind ...genau, wie du es siehst.

ich habe selber unheilbaren hautkrebs mit metastasen und weiss, wie es euch mit dem kind jetzt geht. ich drücke ganz fest die daumen, dass dieser alptraum bald zu ende ist.
meine erste ehe ist damals unter anderem wegen der ersterkrankung kaputt gegangen.
lg kümmert sich lieb um mich, ist aber manchmal überfordert. wir lieben uns sehr, haben aber auch angst vor der zukunft. und dann noch so eine primitive ex.
für die familie von lg bin ich jetzt der buh-mann, auf den sie alles schieben. dabei haben wir uns kennengelernt, als sie schon fast 2 jahre getrennt waren.
ich fühle mich hilflos, ausgelaugt und belastet. lg will auch nicht wieder heiraten, wegen den erfahrungen mit der ex. was kann ich dafür?

ich muss zum sport.
denk ganz fest an dich.

foxy

von foxylady - am 19.01.2004 09:12
Nee Hanimoon, Du siehst das schon ganz richtig!
Diese Frau hat sich die Situation ganz bewusst ausgesucht um "Dich" nieder zu machen, ihre Wut an "Dir" abzulassen. Ein Psychologe würde jetzt sagen "Sie hat ihre Beziehung zum Ex-Partner noch nicht überwunden!".
Wie wäre es denn, wenn sie ihre Wut statt an Dir an Deinem Mann, Ihrem Ex-Mann, auslassen würde!. Das wäre ein Verhalten was ich noch ein Stückweit verstehen könnte!.
Sie wusste genau, dass Du dazu in dieser Situation nichts sagen würdest und hat es schamlos ausgenutzt. Für mich es es mehr als ein schlechter Mensch. Sie hat Dich beleidigt und ihrem Kind negative Stimmungen gegeben, wo es Wärme von Menschen die es lieben gebraucht hätte. Dieses Kind wird diese Szene immer in Erinnerung behalten, hoffen wir mal, dass "sie" es nicht irgendwann postwendent zurück bekommt!.

Ich wünsche dem Kind, dass es bald gesund wird.
Dir wünsche ich viel Kraft und Durchhaltevermögen um mit Deinem Mann auch in Zukunft in Frieden weiterleben zu können.
Ich muss ehrlich sein, meine Gedult wäre schon lang vergangen!

LG und eine feste Umarmung von Pauline

von Pauline! - am 19.01.2004 19:11
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.