Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Aktiv trotz und gegen Fibromyalgie
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
Prissie, Monika D. (Admin), Ina-Maus

Wie oft und wie lange?

Startbeitrag von Prissie am 04.11.2002 13:24

Hallo
Ich bemühe mich, jeden Tag 25-30 Minuten Hometrainer zu fahren oder zu walken bei einem Puls von ca. 130-135, ich komme also ins Schwitzen. Es gibt ja diverse Studien, doch ich wurde nie so richtig schlau draus, darum meine Frage: Ist das Trainingspensum für Fibro ok?

Danke für Eure Antworten.

Antworten:

Hallo Prissie,

schwierige Frage, die du da stellst. Ich glaube eine pauschale Antwort wird´s nicht geben. Wenn du das Pensum bewältigst, ist es schon gut. Du mußt immer den goldenen Mittelweg finden, zwischen Überfordern und Unterfordern. Deshalb würde ich auch nicht strikt sagen JEDEN Tag 25-30 Minuten. Vielleicht sind dir an einem Tag 15 Minuten schon zu viel, an einem anderen könntest du dafür 1-2 Stunden durch den Wald walken.

hm, ich fürchte meine Gedanken zum Trainingspensum helfen dir nicht wirklich weiter. Ich persönlich halte es so, daß ich meine Radstrecke habe und diese Strecke 3-4 /Woche radel, geht´s mit gut, bin ich schnell unterwegs, und geht´s mir nicht so gut, dann halt langsamer.

herzliche Grüße, Ina

von Ina-Maus - am 05.11.2002 08:21
Hallo Ina

Naja, ich geh auch nicht jeden Tag - heute abend z.B. gehe ich ins Theater und da habe ich keine Zeit für Sport. Gestern abend war ich auch faul und hab nichts getan. Aber 3-4 x Woche habe ich mir als Ziel gesetzt, damit ich und mein Gewissen zufrieden sind. Im Sommer bewege ich mich mehr als im Winter, jetzt ist es ja schon um 17.30 h dunkel und da fällt es schwer, nochmal rauszugehen.

Prissie

von Prissie - am 05.11.2002 13:31
Hallo Prissie,

wollte Dir etwas ausführlicher schreiben, aber mir ist mal wieder das Fenster zugeklappt, bevor ich abgeschickt habe. :-( Irgendwann werde ich es vielleicht doch noch lernen, wichtige Texte erst mal in einem normalen Texteditor zu schreiben.

Hier die Kurzfassung:
1. Die Pulsrate ist okay, wenn Du so um die 30 bist. Falls Du schon ein paar Jahre älter sein solltest, dann lieber noch etwas drunter bleiben.
2. Die Dauer pro Trainingseinheit - Du hättest mehr davon, wenn Du auf 40 - 45 Minuten gehen könntest. Warum das das dann für uns "der Renner" sein kann, werde ich mal in einem "Special" schreiben. Aber Du könntest auch für Dich selbst etwas rausfinden, indem Du mal eine Liste erstellst, in die Du während des Trainings alle 5 Min. einträgst, wie Du Dich fühlst. Auf der Linie zwischen den Emoticons einfach einen Strich machen, wo sich Deine Stimmung gerade befindet.

:-( --------------------------------------------------------------------- :-)
3. Die Häufigkeit: Wenn Du zwischen Sportarten bzw. Bewegungsmustern abwechselst, also ein Tag Trimmrad, nächster Tag Schwimmen, nächster Tag Laufen z.B. dann ist es optimal. Gymnastik und Dehnübungen sollten natürlich auch immer dabei sein, zählen aber nicht zu den anzustrebenden 40-45 Minuten. Der Dreitageabstand ist sinnvoll, denn nach jeder größeren Belastung brauchen die beanspruchten Muskeln eine gewisse Regenerationsphase. Wenn man zu früh in dieser Phase einen neuen Belastungsreiz setzt, wird es irgendwann zu viel. Doch wenn innerhalb der Regenerationsphase andere Bewegungsformen ausgeübt werden, dann kann das die Regeneration sogar noch unterstützen. Um einen Trainingseffekt, also einen Leistungszuwachs zu erzielen und nicht nur die Leistungsfähigkeit zu erhalten, sollten die Trainingseinheiten im Abstand von etwa drei Tagen wiederholt werden. Spazierengehen (mit oder ohne Hund) das kann und sollte natürlich täglich stattfinden. Aber wenn sich jemand ein gewisses Fitnessziel setzt, dann wäre es schon wichtig, dieses Prinzip der sog. "lohnenden Pause" zu beachten. Mehr darüber mal in dem schon angekündigten "Special".

Ganz allgemein für Fibromyalgie-Betroffene, die anfangen wollen, sich mehr zu bewegen gilt jedoch:
- Langsam anfangen!
- Mit wenigen Minuten anfangen und wenn es damit klappt langsam versuchen die Belastungsdauer zu erhöhen, ohne die Belastungsintensität zu ändern!
- Erst wenn (nach Wochen!) die anzustrebende Belastungsdauer von 45 Minuten erreicht ist, dann kann auch mal das Tempo ein wenig gesteigert werden.

Alles Gute und viel Spaß
Monika

Übrigens: Auf allen Beiträgen in allen meinen Foren Gästebüchern u.ä. Seiten liegt, soweit nicht anders angegeben, mein Copyright!

von Monika D. (Admin) - am 06.11.2002 10:42

Danke für die Info

Danke für den Hinweis mit der Dauer. Ich werde auf 40 - 45 Minuten erhöhen. Wenn ich draussen Sport mache (z.B. Walking) mache ich das gerne, jetzt im Herbst/Winter habe ich manchmal Mühe, mich für 40 Minuten Hometrainer zu motiveren. Bin schon gespannt auf das Special.

Liebe Grüsse, Prissie

von Prissie - am 06.11.2002 15:13
Hallo Prissie,

das Strampeln auf dem Hometrainer finde ich auch ätzend langweilig. Deswegen hier ein Trick zum Überlisten: Sicherlich gibt es eine interessante Zeitschrift, die Du wirklich gerne liest. Was meinst Du, wiiiie lange Du strampeln kannst, wenn Du Dir das Schmökern in dieser Zeitschrift nur am Hometrainer erlaubst?

Vor ein paar Jahren in einer Reha-Klinik konnte man an Ruder-Geräten trainieren. Ich hatte so etwas noch vorher ausprobiert, fand es dann aber ganz toll für meinen Rücken. Aber trotzdem laaangweilig. Dann fing ich an mit Kopfrechnen: Meine Schlagzahl, wieviel mich jeder Schlag in einem richtigen Ruderboot wohl vorwärts bringen könnte, eine imaginäre Strömungsgeschwindigkeit ... und dann habe ich im Kopf den Film von einem Flußabschnitt ablaufen lassen, wo ich immer vom Ufer aus die Ruderer habe trainieren sehen. Und so bin ich halt täglich zweimal von Würzburg nach Randersacker und zurück gerudert - da in der Klinik überm Werratal.

Auch auf dem Laufband stelle ich mir, wenns langweilig wird, eine bestimmte Strecke vor, die dann auch mal keine Anstiege dabei hat. Mir macht es Spaß, wenn der Kopf etwas dabei zu tun hat, sich an alle möglichen Eindrücke vom Weg erinnern darf.

Vielleicht bringt Dir ja diese Anregung etwas.

Viel Spaß
Monika

von Monika D. (Admin) - am 07.11.2002 21:11
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.