Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Ricoh Caplio Forum
Beiträge im Thema:
15
Erster Beitrag:
vor 14 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 14 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
disignski, Füchschen, ibrandt, Martin, Pene, Heeri, Terziano, Andre, Volker, Härri

Energieverbrauch der RR30 !!!

Startbeitrag von disignski am 13.04.2003 01:21

Hallo allerseits!

Ich bin vom Energieverbrauch der RR30 völlig begeistert!

Habe gestern mit einem Accusatz (Uniross NiMH 2000mA) ganze 300 Fotos in höchster Auflösung gemacht und dabei waren ca. 250 Fotos mit Blitz!!!

Einfach toll!

Viele Grüße,
Dirk

Antworten:

Hallo Dirk

Was sind das für Akkus ?
Und welches Ladegerät benutzt du ?
Wo kann ich das bekommen ?

Ich kann nur maximal ca. 80 Bilder machen, hm, komisch :confused:

Volker

von Volker - am 13.04.2003 06:39
Hallo Volker!

Ich weiß nicht, ob es allein an den Accus liegt oder ob die verwendete Speicherkarte evtl. auch besonders energieschonend ist. Meine SD-Karte kommt mir jedoch sehr schnell vor. Es ist eine 256MB Karte von Lexar. In der Einstellung 2048N werden 312 Bilder als frei angezeigt, aber in der Praxis bekommt man über 350 Fotos drauf.

Bei Accu und Ladegerät handelt es sich um Uniross NiMH 2000mA Accus, die bei dem Uniross Ultra Fast Charger zum Lieferumfang gehören.

Speicher sowie Ladegerät habe ich über eBay gekauft. Der Speicher kostet so um die 80 Euro und das Ladegerät wird als "Ultra Fast Charger" und auch unter der Bezeichnung "Superschnell Ladegerät" angeboten, da es mit 1A Ladestrom die 2000mA Accus in 2 Std. aufläd. Das Ladegerät kostet ca. 30 Euro mit 4 2000mA Accus. Habe auch gerade gesehen, daß es für 36 Euro mit 8 dieser Accus angeboten wird. Zum Ladegerät gehört auch ein Ladekabel, womit man es über die 12V Stromversorgung im Auto verwenden kann, allerdings sollte man es nur bei laufendem Motor, bzw. während der Fahrt aufladen, da sonst 1A Ladestrom wohl die Autobatterie entsprechend belastet.

Ich war selber überrascht und hatte an diesem Abend noch mehr Accus als Reserve in der Tasche, die ich aber nicht brauchte. Ich habe übrigens alle 300 Fotos mit LCD gemacht und nicht als bewußte Stromsprarmaßnahme den Sucher verwendet.

Falls Du weitere Fragen hast, frag' einfach.

Viele Grüße,
Dirk

von disignski - am 13.04.2003 09:11
Ein Problem bei Akkus ist das zwar immer draufsteht was für ne Kapazität sie haben, meistens diese jedoch nicht erreichen. Es gibt welche bei denen 1800mAh draufsteht aber in wirklichkeit grad mal 1600 oder weniger haben. Im Chip haben se mal getestet. Mal schaun ob ich die Ausgabe find und wieder nen Scan auf meine HP setz...
Gruss

von Härri - am 13.04.2003 10:24
Hallo Härri,

wie kann man die Kapazität messen?

Ich habe leider nur ein ganz einfaches Multimeter.

Viele Grüße,
Dirk

von disignski - am 13.04.2003 11:45
... Die Kapazität kann man mit einem Computerlader messen - Da geht alles automatisch.

Man könnte allerdings auch einen Verbraucher an die Akkus anklemmen, den ungefähren Strom in A messen und die Zeit messen, die bis zum Leergehen der Akkus vergeht stoppen.

Die Kapazität im Beispielfall:
Ein Verbraucher zieht 1A aus dem Akku. Nach 2 Stundern ist der Akku leer.
Der Akku hat dann ca. 2Ah. ca., da mit sinkender Spannung des Akkus auch der Stromfluss kleiner wird. Für ungefähre Schätzungen reicht die Methode zumeist.

von Andre - am 13.04.2003 12:27
Hallo Volker! Hier spricht eine "Leidensgenossin" ;-)

Habe meine Ricoh seit Weihnachten ´02 und habe bereits ein Akku-Ladegerät wieder verkauft, weil mir das mit dem Energieverbrauch etwas "spanisch" vorkam.

Benutze jetzt den "Photo Accu Charger" von Varta, der mit 4 Akkus (2100 mAh!!!) ausgeliefert wurde (€ 34,95 bei CONRAD). In der höchsten Auflösung und ohne irgendwelche Energiesparmassnahmen schaff ich es auf ca. 90 Foto, bis sich die Batteriestandsanzeige meldet. Kann dann zwar noch immer Fotos schießen, allerdings beträgt die Blitzaufladezeit dann natürlich entsprechend länger.

Merkwürdig fand ich auch, dass nach den ersten 20 Fotos bereits die Batteriestandsanzeige erschien, nach nochmaligem Einlegen der Akkus dieses Problem aber behoben war... Als SD-Card setze ich im übrigen eine 128 MB von TOSHIBA ein.

Würde mich freuen, wenn mir jemand nochmal ein Feedback zu meiner (geliebten) Ricoh geben könnte. VIELEN DANK!!!

von Füchschen - am 19.04.2003 08:26
Benutze Gp 2000 er Accus mit Ansmann Lader und 128 er Toshiba Karte ... Die Accus und den Lader gibts bei www.Reichelt.de günstig.

Ich komme im Schnitt auf ca. 270- 320 Aufnahmen... ohne Energiesparmaßnahmen


mfg Thomas

von Terziano - am 22.04.2003 22:07
Hallo Füchschen,
mit den Akkus ist das so 'ne Sache: Wenn ein Akku einige Zeit entladen wurde, sinkt die Spannung und irgendwann kommt die Batteriewarnung. Wenn der Akku dann längere Zeit in Ruhe gelassen wird, erholt er sich wieder. Danach scheint er in den ersten Minuten wieder voll zu sein, fällt aber nach einiger Zeit um so mehr bzw. um so schneller ab.
Mit älteren NiCd-Akkus von Varta habe ich keine so guten Erfahrungen gemacht (aber auch keine sehr schlechten). Die waren leider nicht so gut wie die von anderen Firmen. Die Nennkapazität wurde selten erreicht. (Ob das für die NiMH-Akkus auch gilt, kann ich nicht sagen, da ich Varta nicht mehr benutze.)
Teste doch mal andere Akkus.
Heeri.

von Heeri - am 22.04.2003 22:23
Hallo Heeri, hallo Thomas!

Vielen Dank für Euer Feedback!!! Werde mein Glück wohl mal mit anderen Akkus/einem anderen Lader versuchen...
Gruß
Füchschen

von Füchschen - am 23.04.2003 16:11
hallo leute
versucht es doch mal mit dem lader ap2010 von accupower. den gibt es bei www.reichelt.de für €50,- und ihr seid eure sorgen los.
ihr könnt dazu einiges bei www.penum.de im forum (suchbegriff ap2010) nachlesen.
mfg. ibrandt

von ibrandt - am 25.04.2003 21:44
Ich sag nur:
Ansmann Powerline5, ein schönes und robustes Tischgerät, lädt auch Monozellen und 9V-Blöcke.
Hat alles, was notwendig ist (Defekterkennung, Entladefunktion, ...).
Kostet ca. 60 Euro. und ist für mich eine Art endgültige Lösung (die kleinen "Plastik-Lader" hielten bei mir nie lange!).

Link:
[www.ansmann.de]

Martin

PS: Finde Links praktisch, besser als "gibt es bei www.reichelt.de", mit der Suche findet man den empfohlenen Lader dort auch nicht.

von Martin - am 25.04.2003 22:09

@Martin / Re: Energieverbrauch der RR30 !!!

Hallo Martin!

Warum halten bei Dir die sog. Plastiklader nie lange?
Was machst Du damit??? :-))

Ich habe noch 2 ganz alte solcher Ladegeräte liegen (40 und 80 mA), das eine ist ca. 27 Jahre alt, das andere ca. 18 Jahre und die funktionieren beide noch...

Viele Grüße,
Dirk

von disignski - am 26.04.2003 08:24
Hallo,
siehe auch:
[forum.myphorum.de]

[forum.myphorum.de] http:/

Hier ein Hinweis auf einen Akku-Test und Kommentar eines Fotogeschäftes:

"Im Testbericht der Zeitschift c’t Ausgabe 24/2002 schneiden die Friwo Akkus als einzigste mit 1970 mAh ab und verdienen damit die Bezeichnung 2000mah Akkus. Andere Markennamen bleiben deutlich dahinter zurück. In unseren Fotoläden nutzen wir zur Vorführung ausschließlich Friwo Akkus, da diese die besten und stabilsten Werte besitzen."

[cgi.ebay.de]

Grüße Peter

von Pene - am 26.04.2003 11:44
Hallo Pene und andere,

es wäre ja mal interessant zu erfahren, welche anderen Hersteller getestet wurden und welche Werte gemessen wurden.

Hat jemand zufällig besagte c't-Ausgabe?

Viele Grüße,
Dirk

von disignski - am 26.04.2003 11:53
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.