Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Ricoh Caplio Forum
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 14 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 14 Jahren
Beteiligte Autoren:
moxos, Sirko, Otti38, Digitalfan

G4 (wide): Meinung oder Testbilder

Startbeitrag von Sirko am 01.12.2003 14:21

Hallo,

ersteinmal bin ich froh, so ein Forum hier zu finden, brauche aber immernoch etwas Unterstuetzung bei der Kaufentscheidung.
Mir wuerde die G3s eigentlich shon als DigiCam reichen. Ich moechte mit einer Cam nur Bilder machen. Klingt einfach, ist aber so: nur im Urlaub und sonst was so am Wochenende anfaellt. Ich sag aber nicht, dass ich nicht auch mal Bilder in schwierigen Situationen (verwackeln) oder dunklen Raeumen machen werde. Anschauen will ich mir die Bilder via FotoCD am Fernseher oder am PC, ausdrucken ist mir im Moment noch viel zu teuer.

Sie sollte dennoch folgende Eigenschaften haben:
optischen Zoom
einfache Bedienung
schnell bereit und schnelles Ausloesen
klein und leicht (die g3/4 ist schon recht handlich und hosentachentauglich)
2-3 MPixel (fuer den Tv ja recht uninteressant)
gute Bilder ;-)
Die letzten drei Punkte so gut wie moeglich, inwieweit ich das fuer ca. 230 Euro (wird fuer die G4 wide schon ziemlich eng) bekomme!

Meine Frage diesbezueglich:
Tritt der oft diskuttierte Blaustich der G3 auch bei der G4 / G4 wide auf?
Wenn ja, auch in dem Umfang?
Ist dies, auch fuer mehere hundert Bilder, einfach und schnell am, PC korrigierbar?
Stoert der Blaustich ueberhaupt? (ok, subjektive Frage, aber tritt der Fehler haeufiger auf? wann genau?)
Lohnt es sich die wide-Version zu kaufen?
Gibt es echte Alternativen, die meine Wuensche erfuellen und auch noch bezahlbar sind?

Ich hoffe, einige von Euch koennen mir weiterhelfen. Falls jemand eine gute Zusammenstellung von Testbildern hat, wuerd ich mich darueber auch freuen. Interessant ist doch eigentlich nur, ob ich selbst mit der Farbverfaelschung leben kann. Also immer her mit den Bildern!

Vielen Dank!
Sirko

Antworten:

Hallo,

die Fragen sind hier eigentlich schon oft diskutiert worden und unter "suchen" zu finden.
Wie ich auch selber vor kurzem erst schrieb,tritt bei meiner G3s kein Blaustich auf.
Sie neigt eher zu einer nicht störenden Grünstichigkeit.
Ich speichere meine Bilder jedenfalls unbearbeitet ab.
Und wenn ich mal wieder eine "Diashow" am Fernseher mache,sind die Mitbetrachter meist begeistert,statt über irgendwelche Farbstiche zu meckern.

Ich würde etwas mehr Geld ausgeben und die G4wide kaufen.
Denn ich persönlich habe festgestellt,daß ich mehr im engeren Kreise,statt in die Ferne fotografiere.

Alternativen gibt es immer.
Aber ich würde,wie schon geschrieben, eine G4wide nehmen.
Ich kenne die Kamera zwar nicht,gehe aber davon aus,daß sie die gleiche Bildqualität meiner G3s hat.



von Digitalfan - am 02.12.2003 08:56
Hallo Sirko,

es scheinen noch nicht so viele zur G4 gegriffen zu haben, auch bei digicamfotos.de gibt es erst 3 Testbilder.

Am interessantesten ist wohl die G4w, für einen echten Weitwinkel muß man sonst erheblich mehr ausgeben.

Alternativen zur G3/G4 wären z.B.:
Canon A60, viele Einstellmöglichkeiten, gutes Objektiv, nur 2MP (reicht aber für's Betrachten am Monitor und Abzüge in 10x15 dicke), um 190,- Euro.
Minolta Dimage F200, wird sehr gelobt ob der guten Bilder, hat viele Einstellmöglichkeiten, ist aber langsamer. Ca. 250,- Euro.
Sanyo Xacti J1, scheint ein Geheimtip zu sein, klein, schnell, gut verarbeitet, lichtstarker Telebereich, gute Bilder auf Knopfdruck aber keine Auswahl von Zeit oder Blende, ca 280,- Euro

Zum Preis mußt Du immer noch Geld für eine größere Speicherkarte zuzählen (ca. 50,-E) und für Akkus und Ladegerät (bei der Sanyo sind wohl Akku und Ladegerät schon dabei).

Beste Grüße
Wilfried

von moxos - am 03.12.2003 07:48
Hallo,

also die Alternativen hab ich mir eben angeschaut. Danke dafuer.
Ich muss aber sagen, dass die Canon, auch fuer den geringen Preis, eindeutig zu gross und die Minolta wirklich sehr langsam ist (hab was von 0,7 Sekunden gelesen).

Die Sanyo dagegen scheint wirklich gut zu sein. Sehr klein und leicht. In schwarz gibts sie bei amazon fuer 250 Euro. Eigentlich ein Schnaeppchen, wenn ich nicht schon gute Akkus und Ladegeraet haette.

Weiss jemand, wie lang das einschalten dauert? Die Ausloeseverzoegerung soll angeblich ganz schnell sein, doch ich hab irgendwo gelesen, dass es 0,5 Sek. sind. Das ist dann doch nicht soo schnell.

Mal abgesehen davon, dass die G4 wide und die Sanyo J1 nur 20 Euro trennen, welche wuerdet ihr nehmen?
Hat es Nachteile, dass das Objektiv bei der Sanyo nicht herausfaehrt?

bye
Sirko

von Sirko - am 03.12.2003 09:25
Die Entscheidung zwischen G4w und Sanyo J1 kann Dir keiner abnehmen.
Da die Cams eher etwas exotisch bzw. recht neu sind, findet man auch nicht viele Infos.
Am besten nimmst Du sie beide mal in die Hand.

Daß das Objektiv der Sanyo nicht ausfährt, halte ich eher für einen Vorteil, es minimiert das Beschädigungsrisiko.

Schätze, mit keiner von beiden triffst Du eine falsche Wahl.

Beste Grüße
Wilfried

von moxos - am 03.12.2003 10:18
Sirko schrieb:

Zitat

welche wuerdet ihr nehmen?
Ich? Keine von beiden :-)) .
An Deiner Stelle würde ich in einen Laden gehen und beide mal anfassen. Das ist schon recht hilfreich.

Vorteile der G4wide:
- WW ab 28mm

Vorteile der J1:
- Objektiv fährt nicht heraus (da kann also nichts kaputt gehen)
- ISO 50 manuell wählbar
- Bildqualität

Nachteile G4wide:
- minimal ISO 125

Nachteile J1:
- Ersatzakku kostet 20 Euro

Das Testbild der J1 ([images.digitalkamera.de]) sieht ganz gut aus. Wenn man es mit dem der G3s ([images.digitalkamera.de]) vergleicht fällt auf, daß die J1 mehr Details wiedergibt, weniger rauscht und nicht so heftig überschärft. Ich vermute, daß die G3s ähnlich abbildet, wie die G4(wide). Das Objektiv der J1 erzeugt allerdings relativ starke Farbsäume.

Wenn Du also Wert auf Bildqualität legst und Dich nur zwischen diesen beiden Modellen entscheiden willst: Ganz klar die Sanyo J1.

von Otti38 - am 03.12.2003 11:04
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.