Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Ricoh Caplio Forum
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
starbright, Christian_W, Otti38, Christian

AF- Frame groß/klein

Startbeitrag von starbright am 12.01.2007 18:12

Hat jemand mehr als nur eine Ahnung, warum manchmal eine/mehrere kleine Frames angezeigt werden, andermal ein großer grüner Rahmen. Fakt ist, die kleinen sind viel zuverlässiger im Ergebnis. Aber was genau der große Rahmen bedeutet - keine Erklärung im Manual.
Insgesamt ist der Bereich das AF (ich rede von Multifeld) recht kleine im Vergleich zum Gesamtbild. Da frag ich mich manchmal, ob ich nicht gleich auf Spot gehen soll, da weiß man was läuft.

PS.: Wenn man mit Halbdrücken des Auslösers den Focus locked, was passiert mit der Belichtung? Ich hab manchmal den Eindruck, die wird auch geklemmt - was ja nicht im Sinne des Erfinders sein kann.

Grundsätzlich wäre sowas natürlich praktisch, z.B. für Panoramas, aber im allgemeinen eher ungewünscht.

Antworten:

Zu Deiner eigentlichen Frage kann ich nichts sagen, aber dazu schon eher:
Zitat

PS.: Wenn man mit Halbdrücken des Auslösers den Focus locked, was passiert mit der Belichtung? Ich hab manchmal den Eindruck, die wird auch geklemmt
So ist es auch, zumindest bei der RR30. Miß mal eine helle Szene an, lasse den Auslöser halb gedrückt und schwenke auf eine dunkle Szene um. Wenn das Displaybild nicht heller wird, ist die Belichtung gespeichert.
Zitat

was ja nicht im Sinne des Erfinders sein kann.
Sicher nicht, aber ich denke mal, daß die Hersteller den User nicht überfordern wollen, wer drückt schon gern zwei Knöpfchen an der Kamera für ein Bild? Anders sieht es bei einer (D)SLR aus, da bin ich über die Möglichkeit, den AF von der Belichtungsmeßwertspeicherung getrennt zu haben, froh. Ich habe mir das soweit umkonfiguriert, daß auf dem Auslöser die Belichtungsspeicherung sitzt und der AF per Daumen bedient wird. Ist für mich weitaus sinnvoller.
Zitat

Grundsätzlich wäre sowas natürlich praktisch, z.B. für Panoramas, aber im allgemeinen eher ungewünscht.
Bei Panoramen empfehle ich generell nur die manuelle Belichtung, einen manuellen Weißabgleich und natürlich auch einen manuellen Fokus. Alles andere ist wie Lottospielen und erfordert zuviel Nachbearbeitung, falls das überhaupt noch ohne weiteres möglich ist.

von Otti38 - am 13.01.2007 04:45
Aus R4 Erfahrung kann ich berichten, dass bei Autofokus MultiAF das große grüne Rechteck ensteht, wenn der Bildinhalt in der Mitte sehr homogen ist, also keine größeren Strukturen enthält, z.B. Teppichboden. Aber ganz einsichtig ist das Vorgehen nicht. Es kann auch passieren, dass bei gleicher Kamerahaltung mal ein großes und danach drei kleine Felder erscheinen.

Bei mehr Struktur kommen fast immer ein bis vier kleine Messfelder zum Vorschein. Lt. Handbuch wertet die Kamera aus 17 Messfeldern 5 aus. bei Makro gibt es zur Abwechslung immer ein mittel großes grünes Rechteck. Bei manuellem Fokus immer ein großes, das immer grün ist, weil sich die Kamera dabei aus der Verantwortung zieht.

Bei gezieltem Scharfstellwunsch sollte Autofokus/Spot gewählt werden und ggf. die Kamera nach Fokussieren des Mittelpunktes und halbgedrücktem Auslöser geschwenkt werden.

Bei halb gedrückter Aufnahme-Taste werden ALLE Parameter eingefroren, also auch Belichtung und Weißabgleich, die einzige Chance mit der Kamera ohne manuelle Belichtungseinstellung Panoramen zu erstellen. Das ist so im Sinne des Erfinders und auch sehr nützlich.

Ich rate jedoch bei Panoramaaufnahmen zu festem Weißabgleich und ruhig zu unterschiedlicher Belichtung. Ein gutes Panoramaprogramm, z.B. PanoramaStudio
[www.tshsoft.de]
kann die Belichtungsunterschiede problemlos angleichen. Ein wechselnden Farbabgleich kann kein Programm ausgleichen.
Christian W

von Christian - am 14.01.2007 14:28
Das alle Einstellungen eingefroren werden halte ich für sehr ungünstig. Schließlich verbaut man sich so die Möglichkeit mit dem Spot-AF. Dreht man danach für die eigentliche Bildkomposition und die Belichtung ändert sich dabei - gehts in die Hose.
Ich hatte daran gedacht den Spot-AF generell einzuschalten...

Das gute daran ist, man hat die grenzwertig (weil kompliziert zu nutzende) Möglichkeit manuell zu belichten. Mh, und auch das stimmt nicht, weil man zwischen den beiden Blenden (auf/zu) nicht wählen kann.

Also ich sehe das eher negativ. Ist auch so nicht beschrieben, im Manual steht nur was von Focus-Lock.

Danke für den Tip mit dem manuellen Weißabgleich bei Panoramas.

Habt ihr mal volles Tele (evtl auch mit Scalierung) und Focus auf undendlich fotografiert? Wird das scharf? Bei mir nicht.

von starbright - am 14.01.2007 15:31
Die Belichtungskorrektur +-2 Lichtwerte ist keine manuelle Belichtungs- oder Blendenwahl, sondern korrigiert lediglich die Gesamtbelichtung. Da kann auch die Zeit mit eingehen. Unter manueller Belichtung verstehe ich die getrennte manuelle feste Wahlmöglichkeit von Blende und Zeit. Für solche Spezialaufgaben nehme ich dann meine alte Canon A80 oder Fuji S602.

Christian

von Christian_W - am 14.01.2007 19:35
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.